Honda: Für Cal Crutchlow zählt Marquez nicht mehr

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Crutchlow vor Iannone, Petrucci und Nakagami

Crutchlow vor Iannone, Petrucci und Nakagami

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda) dominierte das Wochenende im MotorLand Aragon nach Belieben. Cal Crutchlow orientiert sich inzwischen nur noch an Lorenzo und Nakagami.

«Marc fuhr ein perfektes Rennen, er hätte wahrscheinlich mit größerem Vorsprung gewinnen können, hatte das aber gar nicht nötig», urteilte Honda-Kollege Cal Crutchlow nach dem achten Saisonsieg des WM-Führenden Marquez. «Er konnte das Rennen verwalten. Es ist nicht einfach, 23 Runden ohne eine Referenz zu führen, wenn du so viel in Reserve hast. Wenn einer eine halbe Sekunde hinter dir fährt, kannst du die Konzentration leichter aufrechterhalten, weil du puschen musst.»

Marquez, der sein Heimrennen vom ersten Training an dominierte, beendete es 4,836 sec vor dem Zweiten Andrea Dovizioso (Ducati) und 5,430 sec vor dem Dritten Jack Miller (Pramac Ducati).

«Dass ich zehn Sekunden hinter ihm ins Ziel kam, ist nicht so schlecht», meinte Crutchlow nach seinem sechsten Platz. «Wenn ich das Durcheinander beim Start und zur Rennmitte bedenke, in dem ich war. In FP1 lag ich 2,8 sec hinten… Wir haben gute Arbeit erledigt, ich schaue auch, wo die anderen Honda ankommen.»

Takaaki Nakagami verlor als Zehnter 31,2 und Jorge Lorenzo als 20. erschreckende 46 sec. In der Gesamtwertung liegt Crutchlow mit 98 Punkten auf Platz 9, Nakagami (68) ist Zwölfter und der lang verletzte Lorenzo (23) nur 19.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm