Buriram, FP2: Márquez ist zurück, Quartararo auf P1

Von Nora Lantschner
MotoGP
Fabio Quartararo: Platz 1 im FP2

Fabio Quartararo: Platz 1 im FP2

Marc Márquez (Honda) hielt sich im FP2 der MotoGP-Klasse trotz schmerzhafter Prellungen lange auf Platz 1. Am Ende zeigte Fabio Quartararo die Tagesbestzeit in Buriram – vier Yamaha-Piloten in den Top-5.

Das Wichtigste vorab: Nach dem schweren Sturz im ersten freien Training wurde Marc Márquez für fit erklärt. Der WM-Leader kam mit schmerzhaften Prellungen am Rücken, am Fuß und im Hüftbereich davon und war in Buriram für das FP2 um 14.10 Uhr Ortszeit (9.10 Uhr MEZ) wieder zurück in der Repsol-Honda-Box. Pünktlich zum Beginn der Session schwang er sich auf seine RC213V und lag nach fünf Minuten mit einer 1:30,891 min auf Platz 1 – die zu diesem Zeitpunkt schnellste Rundenzeit des Tages. Ganze 1,390 sec dahinter lag Pramac-Ducati-Pilot Jack Miller auf Platz 2, ehe eine persönliche Bestzeit nach der anderen eintrudelte.

Nach zehn Minuten der 45-minütigen Session führte Márquez 0,695 sec vor Valentino Rossi (Yamaha) und 0,751 sec vor Andrea Dovizioso (Ducati). Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales, Schnellster im FP1, folgte auf Platz 4 (+ 0,762 sec), seine Markenkollegen Franco Morbidelli und Fabio Quartararo auf den Rängen 5 (+ 0,787) und 6 (+ 0,887). In der kombinierten Zeitenliste war zu diesem Zeitpunkt allerdings Márquez der einzige Fahrer aus den Top-10, der seine Zeit im FP2 gesetzt hatte.

Tech3-KTM-Pilot Miguel Oliveira musste unterdessen in Kurve 12 den zweiten Sturz des Tages einstecken. Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró, der erst am 22. September am linken Handgelenk operiert worden war, hielt sich auf Platz 13 (+ 1,286 sec).

Als noch 22 Minuten auf der Uhr standen, schoben sich Quartararo und Dovizioso vor Rossi, in der kombinierten Zeitenliste sorgte aber nur Suzuki-Ass Alex Rins für eine Veränderung: Er verbesserte sich auf Platz 7 (+ 0,792 sec) und übernahm vorläufig einen der begehrten Top-10-Plätze – weil es in Buriram am Samstag regnen soll, könnte der Freitag bereits darüber entscheiden, wer direkt ins Q2 einzieht.

8 Minuten vor Schluss übernahm Rins Platz 2 im FP2, allerdings lag er noch 0,501 sec hinter Márquez. Die Entscheidung brachten aber die letzten Minuten der Session, als die meisten MotoGP-Asse mit Soft-Hinterreifen auf Zeitenjagd gingen: Den Anfang machte Rossi, der bis auf 0,129 sec an Márquez herankam.

Viñales sorgte mit einer 1:30,597 min vier Minuten vor Ende für eine neue absolute Bestzeit. Morbidelli und Quartararo wechselten sich auf Platz 2 ab, Aleix Espargaró schaffte es mit der Werks-Aprilia auf Zwischenrang 5.

In der letzten Minute setzte sich Quartararo in 1:30,404 min an die Spitze – und hielt sich dort bis zum Schluss. Mit Viñales und Morbidelli auf Platz 2 und 3 sowie Rossi auf 5 lagen alle vier M1 in den Top-5.

Márquez drehte im FP2 übrigens 23 Runden – keiner hatte nach den 45 Minuten mehr Umläufe auf dem Konto.

MotoGP-Ergebnis, Buriram, FP2:

1. Quartararo, 1:30,404 min
2. Viñales, + 0,193 sec
3. Morbidelli, + 0,221
4. Miller, + 0,294
5. Rossi, + 0,329
6. Márquez, + 0,487
7. Aleix Espargaró, + 0,603
8. Dovizioso, + 0,623
9. Mir, + 0,682
10. Rins, + 0,690
11. Petrucci, + 0,711
12. Bagnaia, + 0,750
13. Crutchlow, + 0,940
14. Nakagami, + 1,020
15. Pol Espargaró, + 1,095
16. Iannone, + 1,108
17. Abraham, + 1,184
18. Rabat, + 1,528
19. Oliveira, + 1,532
20. Lorenzo, + 1,545
21. Kallio, + 1,587
22. Syahrin, + 2,180

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:40, hr-fernsehen
Hubert und Staller
Mi. 27.05., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 15:25, N24
WELT Drive
Mi. 27.05., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 27.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 27.05., 17:55, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm