MotoGP

Marc Márquez (Honda) schreibt mit 8. Titel Geschichte

Von Nora Lantschner - 06.10.2019 10:23

Marc Márquez ist MotoGP-Weltmeister 2019. In Buriram feierte der Repsol-Honda-Star mit einem souveränen Sieg frühzeitig seinen achten WM-Titel – im Alter von 26 Jahren und 231 Tagen.

Mit seinem neunten Saisonsieg und dem insgesamt 14. Podestplatz in 15 Rennen fixierte Marc Márquez in Buriram frühzeitig seinen achten WM-Titel, den sechsten in der MotoGP-Klasse. Der WM-Leader lauerte lange hinter Pole-Setter Fabio Quartararo (Petronas Yamaha), ging erst in der letzten Runde vorbei und wehrte den Angriff des MotoGP-Rookies in der letzten Kurve erfolgreich ab.

Damit schreibt der Repsol-Honda-Star ein weiteres Kapitel in den Geschichtsbüchern der Motorrad-WM – und stellt neue Rekorde auf.

Die beeindruckenden Zahlen von Marc Márquez:
  • Er ist der 26-Jährige mit den meisten WM-Titeln in der «premier class».
  • Im Alter von 26 Jahren und 231 Tagen kürte er sich zum jüngsten sechsfachen Weltmeiter in der Königklasse.
  • Damit ist er auch der jüngste achtfache Titelträger in der Geschichte.
  • Márquez ist neben Valentino Rossi (7) und Giacomo Agostini (8) einer von nur drei Fahrern mit sechs oder mehr Titeln in der «premier class».
  • Er ist einer von nur sechs Fahrern, die acht oder mehr WM-Titel gesammelt haben – neben Carlo Ubbiali (9), Mike Hailwood (9), Valentino Rossi (9), Angel Nieto (13) und Giacomo Agostini (15).
  • Márquez, der all seine MotoGP-Titel auf Honda errungen hat, ist mit sechs Titeln der erfolgreichste Honda-Pilot in der «premier class». Damit übertrifft er sein Kindheitsidol Mick Doohan (5).
  • Márquez hat in den vergangenen sieben Saisonen jeweils mindestens fünf Grand Prix gewonnen. Damit überflügelt er Valentino Rossi (2001 bis 2006) und Giacomo Agostini (1967 bis 1972), denen dies in der Königsklasse jeweils sechs Jahre in Folge gelang.
  • Mit 61 Pole-Positions in der «premier class» ist Márquez der alleinige Rekordhalter.
  • Mit neun Saisonsiegen hat Márquez natürlich mehr gewonnen als jeder andere MotoGP-Pilot in dieser Saison. Auch mit den 14 Podestplätze und neun Pole-Positions übertrifft er seine Konkurrenz 2019 deutlich.
  • Márquez hat 17 Prozent aller MotoGP-Rennen, die seit 2002 ausgetragen wurden, gewonnen.

MotoGP-Ergebnis, Buriram: 1. Márquez. 2. Quartararo. 3. Viñales. 4. Dovizioso. 5. Rins. 6. Morbidelli. 7. Mir. 8. Rossi. 9. Petrucci. 10. Nakagami. 11. Bagnaia. 12. Crutchlow. 13. Pol Espargaró. 14. Miller. 15. Iannone. 16. Oliveira. 17. Rabat. 18. Lorenzo. 19. Abraham. 20. Syahrin.

MotoGP-WM-Stand nach 15 von 19 Rennen: 1. Marc Márquez 325 Punkte. 2. Dovizioso 215. 3. Rins 167. 4. Viñales 163. 5. Petrucci 162. 6. Rossi 145. 7. Quartararo 143. 8. Miller 119. 9. Crutchlow 102. 10. Morbidelli 90. 11. Pol Espargaró 80. 12. Nakagami 74. 13. Mir 58. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Bagnaia 34. 16. Iannone 33. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5.

Die Zahlen von Marc Márquez sind beeindruckend © Repsol Honda Die Zahlen von Marc Márquez sind beeindruckend

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 02:45, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 03:25, Motorvision TV
Perfect Ride
Mo. 17.02., 05:10, Motorvision TV
24H Rennen Nürburgring 2016
Mo. 17.02., 05:15, N-TV
Meine Story - Nürburgring
Mo. 17.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 17.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 17.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 17.02., 06:05, Motorvision TV
Reportage
Mo. 17.02., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm
76