Motegi, FP2: Quartararo vor Viñales und Márquez

Von Nora Lantschner
MotoGP

In Motegi lagen am Freitag die Yamaha-Piloten Fabio Quartararo und Maverick Viñales vorne. MotoGP-Weltmeister Marc Márquez (Honda) folgte auf Rang 3, Valentino Rossi schaffte es im Finish noch auf Platz 5.

Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales war im ersten freien Training von Motegi in 1:45,572 min Schnellster. Zum Vergleich: Den Rundenrekord fuhr Jorge Lorenzo im MotoGP-Rennen 2014 in 1:45,350 min, die Best-ever-lap stammt ebenfalls vom Mallorquiner: 1:43,790 min (2015).

Nach zehn Minuten führte im zweiten freien Training Marc Márquez in 1:45,780 min. Damit war er zwar deutlich vor Franco Morbidelli (+ 0,640 sec) und Jack Miller (+ 0,651 sec), die auf den Rängen 2 und 3 folgten, der Repsol-Honda-Star lag in der kombinierten Zeitenliste aber noch 0,208 sec hinter Viñales.

Nach 20 Minuten flog Miguel Oliveira in Kurve 12 heftig ab, der Tech3-KTM-Pilot wirkte zunächst angeschlagen, machte sich dann aber glücklicherweise auf seinen eigenen Beinen auf den Weg zurück an die Box.

Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci verdrängte Márquez zur Halbzeit der Session mit einer 1:45,686 min von Platz 1. Auch eine Viertelstunde vor Ende waren «Petrux» und der Weltmeister die einzigen zwei Fahrer in den Top-15 der kombinierten Zeitenliste, die ihre schnellsten Rundenzeiten im F2 gedreht hatten. Das sollte sich in der Schlussphase aber ändern, denn am Samstag wird in Motegi Regen erwartet, weshalb die Freitagszeiten für den direkten Aufstieg in das Q2 entscheidend sein dürften.

Acht Minuten vor Schluss schob sich Andrea Dovizioso (Ducati) auf Platz 3 des FP2-Klassements nach vorne. Klassen-Neuling Joan Mir (Suzuki) folgte auf Rang 4.

Morbidelli schob sich bis auf 0,091 sec an Petrucci heran, ehe «Dovi» die Spitze übernahm – aber nur kurz, denn Viñales setzte in 1:45,085 min eine neue Richtzeit. In der letzten Minute war Petronas-Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo in 1:44,764 min aber nochmal 0,321 sec schneller als sein Markenkollege.

Pramac-Ducati-Pilot Miller stürzte in Kurve 9 und Valentino Rossi gelang es im Finish noch, sich auf Platz 5 zu verbesseren. Damit warf er Suzuki-Werksfahrer Alex Rins (Suzuki) aus den Top-10, die auch Cal Crutchlow (LCR Honda) verpasste. Aleix Espargaró schaffte es mit der Aprilia hingegen auf Rang 10. Sein Bruder Pol war als 13. der erste KTM-Pilot.

MotoGP-Ergebnisse, Motegi, FP2:

1. Quartararo, 1:44,764 min
2. Viñales, + 0,321 sec
3. Márquez, + 0,336
4. Dovizioso, + 0,650
5. Rossi, + 0,702
6. Morbidelli, + 0,798
7. Miller, + 0,813
8. Petrucci, + 0,855
9. Mir, + 0,877
10. Aleix Espargaró, + 0,957
11. Rins, + 0,966
12. Crutchlow, + 1,040
13. Pol Espargaró, + 1,256
14. Bagnaia, + 1,566
15. Nakagami, + 1,793
16. Abraham, + 1,812
17. Lorenzo, + 1,897
18. Oliveira, + 2,036
19. Guintoli, + 2,039
20. Iannone, + 2,205
21. Rabat, + 2,394
22. Kallio, + 2,548
23. Syahrin, + 3,210

MotoGP, Motegi, kombinierte Zeitenliste am Freitag:

1. Quartararo, Yamaha, 1:44,764 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,321 sec
3. Márquez, Honda, + 0,336
4. Dovizioso, Ducati, + 0,650
5. Rossi, Yamaha, + 0,702
6. Morbidelli, Yamaha, + 0,798
7. Miller, Ducati, + 0,813
8. Petrucci, Ducati, + 0,855
9. Mir, Suzuki, + 0,877
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,957
11. Rins, Suzuki, + 0,966
12. Crutchlow, Honda, + 1,040
13. Pol Espargaró, KTM, + 1,256
14. Bagnaia, Ducati, + 1,566
15. Nakagami, Honda, + 1,793
16. Abraham, Ducati, + 1,812
17. Lorenzo, Honda, + 1,897
18. Iannone, Aprilia, + 1,981
19. Oliveira, KTM, + 2,036
20. Guintoli, Suzuki, + 2,039
21. Kallio, KTM, + 2,134
22. Rabat, Ducati, + 2,394
23. Syahrin, KTM, + 3,210

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE