Jorge Lorenzo: «Es muss immer vorher was passieren»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo ist überzeugt, das FP4 in Phillip Island sei nur wegen des schweren Sturzes von Miguel Oliveira abgebrochen worden.

Die Race Direction hat entschieden, das MotoGP-Qualifying am Sonntag nach den Warm-up der drei Klassen um 10.10 Uhr zu beginnen, um 12 Uhr Ortszeit geht dann schon das Moto3-Rennen los. Jorge Lorenzo steht nach den drei freien Trainings in der Tabelle an 16. Stelle, sein Rückstand auf Viñales liegt bei 1,688 Sekunden. Er verlor aber 0,2 Sekunden auf Johann Zarco, der auf Phillip Island beim Idemitsu-LCR-Team zum ersten Mal in seinem Leben eine Honda RC213V fährt, noch dazu eine aus dem Jahr 2018.

«Heute waren wir vom Pech verfolgt, weil wir mit einem so starken Wind zu kämpfen haben. Aber das ist hier eigentlich normal. In der Früh im FP3 habe ich nur eine Runde gedreht, um das Bike zu checken. Denn die Verhältnisse waren nicht gut genug, um die FP2-Zeit zu verbessern», schilderte der Mallorquiner. «Es war zu windig, zu nass und zu gefährlich, deshalb bin ich nicht gefahren. Im FP4 haben wir gesehen, dass der Wind viel zu stark geblasen hat. Schlimm waren diese unberechenbaren Böen. Der Crash von Miguel in Turn 1 hat gezeigt, dass die Verhältnisse nicht zumutbar waren. Dort hat dich der Wind fast von der Strecke geweht. Miguel hat die Konsequenzen dieser üblöen Verhöltnisse zu spüren bekommen. Und es muss immer vorher etwas passieren! Erst dieser Unfall war der Anlass für den Abbruch des FP4. Danach haben wir uns alle unterhalten und beschlossen, dass die Absage des Qualifyings die sinnvollste Lösung ist. Allein war es schon gefährlich. Noch bedrohlicher war es, wenn du in einer Gruppe gefahren bist. Da dich hätte eine Windböe gegen einen Nebenmann pushen können. Dann wäre ein Desaster entstanden. Der Wind waren zu unberechenbar. Es war eine clevere Entscheidung, das Qualifying am Samstag zu streichen. Ich denke, das Qualifying Sonntagfrüh ist okay für mich. Wir sind ja heute nicht viel gefahren. Also können wir morgen ruhig mehr beschäftigt sein. Warm-Up, Quali und Rennen an einem Tag, das ist machbar.»

«Jetzt hoffen wir, dass in der Früh die Sonne scheint und dass es warm ist, denn unser Warm-up beginnt sehr früh um 9.50 Uhr. Um 10.20 Uhr Ortszeit geht das Q1 los. Wir werden also fleißig auf dem Motorrad sein.»

Der neue Zeitplan für den Sonntag beim Australien-GP 2019 (MESZ):

23:50-00.10 Uhr: Moto3 Warm-up
00:20-00:40 Uhr: Moto2 Warm-up
00:50-01:10 Uhr: MotoGP Warm-up
01:20-01:35 Uhr: MotoGP Qualifying 1
01:45-02:00 Uhr: MotoGP Qualifying 2

Achtung, Zeitumstellung (ab hier MEZ)!

02:00 Uhr: Moto3 Rennen (23 Runden)
03:20 Uhr: Moto2 Rennen (25 Runden)
05:00 Uhr: MotoGP Rennen (27 Runden)

MotoGP-Ergebnis, Phillip Island, FP1, FP2 + FP3 gesamt

1. Viñales, Yamaha, 1:28,824 min
2. Dovizioso, Ducati, + 0,496 sec
3. Crutchlow, Honda, + 0,501
4. Petrucci, Ducati, + 0,503
5. Miller, Ducati, + 0,520
6. Márquez, Honda, + 0,597
7. Rossi, Yamaha, + 0,612
8. Rins, Suzuki, + 0,648
9. Morbidelli, Yamaha, + 0,894
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,967
11. Mir, Suzuki, + 1,051
12. Abraham, Ducati, + 1,173
13. Iannone, Aprilia, + 1,346
14. Bagnaia, Ducati, + 1,602
15. Zarco, Honda, + 1,617
16. Lorenzo, Honda, + 1,882
17. Pol Espargaró, KTM, + 2,035
18. Kallio, KTM, + 2,041
19. Syahrin, KTM, + 2,116
20. Oliveira, KTM, + 2,580
21. Rabat, Ducati, +2,635
22. Quartararo, Yamaha, + 4,020

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE