MotoGP-Wintertest Valencia: Wer am Dienstag fährt

Alex Rins startet in einen neuen Karriereabschnitt mit Yamaha

Alex Rins startet in einen neuen Karriereabschnitt mit Yamaha

Zwei Tage nach der Titelentscheidung 2023 gibt es in Valencia einen ersten Vorgeschmack auf die MotoGP-Saison 2024 mit zahlreichen Team- und Herstellerwechseln.

Ehe es für die MotoGP-Stammfahrer in die Winterpause geht, ist der Circuit Ricardo Tormo am heutigen Dienstag von 10 bis 17 Uhr noch für einen offiziellen Testtag geöffnet. Von 17.05 bis 17.15 folgt im Anschluss daran noch eine Practice-Start-Session.

Mit Spannung erwartet wird natürlich die Gresini-Ducati-Premiere des achtfachen Weltmeisters Marc Márquez, aber auch andere Fahrer rücken erstmals mit einem neuen Fabrikat aus: Luca Marini (Repsol-Honda), Johann Zarco (LCR-Honda), Franco Morbidelli (Pramac-Ducati) und Alex Rins (Yamaha), dazu gibt Moto2-Weltmeister Pedro Acosta im GASGAS Factory Racing Tech3 Team sein MotoGP-Debüt.

Von den Testfahrern ist Cal Crutchlow für Yamaha im Einsatz. Auch KTM-Edeltester Dani Pedrosa ist in Valencia vor Ort. Pol Espargaró dagegen trat nach seinem letzten Rennen als Stammfahrer bereits die Heimreise an. HRC-Testfahrer Stefan Bradl wird nicht auf die Strecke gehen, bei Ducati ist Michele Pirro nur für Installationsrunden vorgesehen.

Bei Aprilia Racing wird bereits seit einem Jahr ein neues Karbon-Chassis entwickelt, das am Dienstag von Testfahrer Lorenzo Savadori in der Mittagspause zwei Stunden lang probegefahren wird. Abgesehen von diesen zwei Stunden wird der Italiener nicht im Sattel sitzen, weil seine Technikcrew den Stammfahrer Raúl Fernández betreuen wird. Miguel Oliveira fehlt nach seinem Schulterblattbruch ohnehin.

Übertragen wird der Wintertest im offiziellen Live-Stream der Dorna: Für 5 Euro gibt es ein Angebot für den Videopass 2023, das dann allerdings rechtzeitig wieder gekündigt werden muss, damit sich das Abonnement nicht automatisch zum vollen Preis für 2024 erneuert.

Teilnehmerliste Valencia-Test (28. November 2023):

Pecco Bagnaia, Lenovo Ducati
Johann Zarco, LCR Honda
Luca Marini, Repsol Honda
Maverick Viñales, Aprilia Racing
Fabio Quartararo, Monster Yamaha
Franco Morbidelli, Pramac Ducati
Enea Bastianini, Lenovo Ducati
Raúl Fernández, Aprilia
Dani Pedrosa, Red Bull KTM
Takaaki Nakagami, LCR Honda
Pedro Acosta, GASGAS Tech3
Lorenzo Savadori, Aprilia
Brad Binder, Red Bull KTM
Cal Crutchlow, Yamaha
Joan Mir, Repsol Honda
Augusto Fernández, GASGAS Tech3
Aleix Espargaró, Aprilia Racing
Alex Rins, Monster Yamaha
Jack Miller, Red Bull KTM
Fabio Di Giannantonio, VR46 Ducati
Michele Pirro, Ducati
Marco Bezzecchi, VR46 Ducati
Alex Márquez, Gresini Ducati
Jorge Martin, Pramac Ducati
Marc Márquez, Gresini Ducati

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 23.02., 16:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 18:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 23.02., 18:45, Motorvision TV
    Goodwood
  • Fr.. 23.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
16