Dani Pedrosa: «Muss härter trainieren»

Von Kay Hettich
Dani Pedrosa beim Sepang-Test

Dani Pedrosa beim Sepang-Test

Der Sepang-Test verlief für Dani Pedrosa wie schon die gesamte Saison 2011: Mit einer dicken Klatsche durch Weltmeister Casey Stoner.

Als einziger Teilnehmer presste der Australier aus seinem Bike eine Rundenzeit von unter zwei Minuten und war damit über 0,6 sec schneller als sein Teamkollege Dani Pedrosa, der als Dritter zudem noch Yamaha-Star Jorge Lorenzo den Vortritt lassen musste. Dabei verpasste Stoner sogar den ersten Testtag wegen Rückenproblemen – die erste Niederlage des Jahres für Pedrosa, der 2012 endlich den langersehnten Titel in der MotoGP einfahren will.

Doch für den kleingewachsenen Repsol-Honda-Piloten ist die neue RC213V mit nunmehr 1000 ccm eine besondere Herausforderung, die ihm körperlich noch mehr abverlangt. «Die drei Tage waren sehr ermüdend», gibt der 26-Jährige zu. «Dieses Bike ist anstrengender zu fahren – man spürt die Power beim Beschleunigen, den höheren Speed beim Bremsen und auch das höhere Gewicht. Ich werde hart trainieren, um für den zweiten Test vorbereitet zu sein.»

Mit den Fortschritten während der Tests war der dreifache Weltmeister (1x 125 ccm, 2x 250 ccm) aber dennoch zufrieden, wenn auch nicht für jedes Problem eine Lösung gefunden werden konnte. «Die grösste Baustelle ist die Bremsstabilität, wir müssen aber auch noch an der Elektronik arbeiten, um die Kraftentfaltung und den Grip zu verbessern», zählt Pedrosa die noch zu erledigenden Aufgaben auf. «Chattering ist auch noch vorhanden, etwas, was schwer in den Griff zu bekommen ist. Ich bin mir aber sicher, dass Honda hart an einer Lösung arbeitet.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 07.08., 17:00, ServusTV
    WRC - Rally Finland
  • So.. 07.08., 17:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 07.08., 17:00, hr-fernsehen
    Mittendrin - Flughafen Frankfurt
  • So.. 07.08., 18:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 07.08., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 07.08., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 07.08., 19:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • So.. 07.08., 19:00, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • So.. 07.08., 19:10, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 07.08., 19:15, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
3AT