World Ducati Week: Rossi begeistert

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
WDW: 65 000 Fans feierten in Misano

WDW: 65 000 Fans feierten in Misano

In Misano Adriatico fand von Donnerstag bis Sonntag die «World Ducati Week 2012» statt. 65 000 Fans aus allen Teilen der Welt pilgerten nach Italien, um ihre Ducati-Stars zu feiern.

Die siebte World Ducati Week fand unter dem Motto «The Planet oft the Champions», also der Planet der Weltmeister, statt. Am Samstag gaben sich daher auch die MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi und Nicky Hayden die Ehre. Zudem waren Superbike-Champion Troy Bayliss sowie die aktuellen Ducati-Superbike-Piloten Carlos Checa, Davide Giugliano, Sylvain Guintoli und Jakub Smrz vor Ort, um mit ihren Fans zu feiern.

65 000 Fans aus 52 Nationen feierten vier Tage lang den Hersteller aus Bologna. Neben 61 Attraktionen auf der Rennstrecke, für die insgesamt 11 520 Runden auf dem «World Misano Circuit Marco Simoncelli» gedreht wurden, fanden auch 17 Konzerte in und um den Paddock statt.

Das Highlight war das «Diavel Drag Race» entlang der Start- und Zielgeraden des Misano World Circuit. Valentino Rossi, Nicky Hayden, Troy Bayliss, Carlos Checa, Jakub Smrz, Sylvain Guintoli, Niccolò Canepa und Lorenzo Zanetti nahmen die Herausforderung an. Im Finale duellierten sich Altmeister Troy Bayliss und MotoGP-Star Valentino Rossi. Der Australier Troy Bayliss hatte mit 6,306 sec die Nase vorne. Nur 0,023 sec dahinter lag Valentino Rossi vor Nicky Hayden und Superbike-Pilot Carlos Checa.

«Das war meine erste WDW, und es war eine wunderbare Erfahrung. Es ist ein sehr spezieller Event, denn eine Ducati zu besitzen ist nicht nur eine technische, sondern schon fast eine religiöse Entscheidung. Ich konnte auch die Panigale testen, aber wir hatten nicht viel Zeit, daher machten Nicky und ich einige Wheelies und drifteten um die Strecke. Doch damit war der Spass noch nicht vorbei. Das Drag Race war bis zur letzten Sekunde spannend und ein perfekter Abschluss. Es ist schade, dass mich Troy im Finale geschlagen hat, es wäre schön gewesen zu siegen, aber er hatte einen besseren Start. In jedem Fall war es ein grossartiger Event für eine grossartige Familie, und ich habe es genossen», schwärmte Rossi.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 09:35, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 24.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.07., 10:30, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
» zum TV-Programm
3DE