Aragón: Spies verpasst Podest

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Ben Spies musste Andrea Dovizioso ziehen lassen

Ben Spies musste Andrea Dovizioso ziehen lassen

Yamaha-Pilot Ben Spies scheint in dieser Saison auf keinen grünen Zweig zu kommen. In Aragón verlor der Amerikaner seine Chance auf einen Podestplatz an die Tech3-Yamaha-Piloten.

Yamaha-Werkspilot Ben Spies hatte 2012 mit viel Pech und mangelnden Ergebnissen zu kämpfen. Doch auch ein versöhnlicher Abschluss seiner vorerst letzten Saison für Yamaha durch einen Podestplatz scheint in weite Ferne zu rücken. 2013 wird Spies im Pramac-Ducati-Team antreten.

Nachdem Stefan Bradl durch seinen Sturz aus dem Kampf um einen Podestplatz ausschied, sah es nach dem langersehnten Top-Resultat für Ben Spies aus. Doch der Amerikaner musste sich den Yamaha-Piloten aus dem Satelliten-Team geschlagen geben.

Andrea Dovizioso holte sich den dritten Rang vor seinem Teamkollegen Cal Crutchlow. «Ich hatte am Anfang und in der Rennmitte ein bisschen mit dem Vorderreifen zu kämpfen. Ich versuchte Dovi und Cal so lange wie möglich abzuwehren, doch als sie mich überholt hatten habe ich versucht an ihnen dranzubleiben und auf einen Fehler zu warten», erklärte Spies.

«Die Maschine hat gut funktioniert, aber wir konnten sie nicht so exakt abstimmen, um mithalten zu können. Wir haben unser Bestes getan, aber sie waren am Ende einfach zu schnell», räumt der enttäuschte Yamaha-Pilot ein.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm