Valencia: Podestrekord für Lorenzo?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Stand 2012 bereits 16 Mal auf dem Podest: Jorge Lorenzo

Stand 2012 bereits 16 Mal auf dem Podest: Jorge Lorenzo

Weltmeister Jorge Lorenzo beendete in dieser Saison 16 der bisher 17 Rennen als Sieger oder auf Rang 2. Diese beeindruckende Serie will er in Valencia fortsetzen und somit einen neuen Rekord aufstellen.

Der Grand Prix von Australien auf Phillip Island endete mit dem zweiten MotoGP-Titel für den spanischen Yamaha-Star Jorge Lorenzo. Kein anderer Fahrer legte in dieser Saison eine ähnlich konstante Leistung an den Tag wie der 25-Jährige. Er stand bei 16 der 17 Läufe in diesem Jahr auf dem Podest. Dabei siegte Lorenzo sechs Mal. Nur beim Grand Prix der Niederlande in Assen sah er die Zielflagge nicht, nachdem ihn Gresini-Honda-Pilot Alvaro Bautista mit sich in das Kiesbett riss.

Das Rennen auf Phillip Island konnte Lorenzo auf Platz 2 beenden und somit seinen zweiten MotoGP-Titel vorzeitig sichern, nachdem sich sein Titelrivale Dani Pedrosa selbst aus dem Rennen beförderte. Über seinen Triumph konnte sich Lorenzo aber erst in der letzten Runde freuen: «Ich konnte das Rennen erst eine halbe Runde vor Schluss geniessen, denn zuvor war ich zu konzentriert, um keinen Fehler zu machen.»

Nachdem er die Zielflagge erblickt hatte, fiel der Druck von Lorenzo ab, und der Spanier realisierte seine Leistung. «Als ich dann die Ziellinie überquerte, dachte ich: ‹Ja, es ist Wirklichkeit.› Ich war sehr glücklich, aber es ist auch immer ein komisches Gefühl, denn man wartet so lange auf diesen Moment und wenn er da ist, hätte man irgendwie mehr erwartet. Doch es können nur sehr wenige Fahrer Weltmeister werden. Ich bin dankbar dafür und geniesse den Augenblick», beschreibt Lorenzo diesen Glücksmoment gegenüber MotoGP.com.

Falls es dem Spanier gelingt auch beim Saisonfinale in Valencia auf dem Treppchen zu stehen, setzt er mit 17 Podestplätzen in 18 Rennen einen neuen Rekord in der Königsklasse. «Ich würde die Saison in Valencia gerne mit einem Podiumsplatz beenden, denn das wäre ein neuer Rekord in der MotoGP-WM. Doch natürlich möchte ich um den Sieg kämpfen und das letzte Rennen der Saison gewinnen», erklärt der Yamaha-Pilot, der im nächsten Jahr wieder Teamkollege von Valentino Rossi sein wird.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm