Cal Crutchlow: Der Favoritenschreck ist vorn dabei

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Cal Crutchlow vor Andrea Iannone

Cal Crutchlow vor Andrea Iannone

Zwei Podestplätze hat Cal Crutchlow 2012 errungen, 2013 sollen es deutlich mehr werden. Der Yamaha-Pilot ist gerüstet.

Cal Crutchlow (27) steigerte sich am Mittwoch beim Sepang-Test um 1,3 Sekunden auf 2:00,907 min und verbesserte sich dadurch vom sechsten auf den dritten Platz – vor Márquez und Rossi. «Es sah heute anfangs nicht so aus, als sei der Grip deutlich besser als am ersten Tag», stellte der britische Tech3-Yamaha-Pilot fest. «Aber die Rundenzeiten sind trotzdem deutlich besser geworden.»

 

Der letztjährige WM-Siebte mit dritten Plätzen in Brünn und Phillip Island erprobte ein neues Set-up für die Gabel. «Wir haben uns dabei dem Set-up von Jorge Lorenzo angenähert», verriet Cal «Diese Abstimmung hatte ein paar gute und ein paar schlechte Seiten. Das ist immer so, wenn du etwas Neues ausprobierst. Ich bin mit meinem Speed recht zufrieden. Wir müssen bei der Abstimmung noch bei einigen Details ein Feintuning machen. Wichtig ist, dass wir die dauernden Wheelies unterbinden. Das Vorderrad bäumt sich beim Beschleunigen überall auf, besonders bei den Richtungswechseln in der Phase, wo ich das Gas schon voll aufdrehe.»

Crutchlow wünscht sich auch noch ein besseres Handling. «Das Motorrad fühlt sich zu schwerfällig an. Klar, das Mindestgewicht wurde von 157 auf 160 kg angehoben. Aber daran liegt es nicht. Ich denke, die Gabel taucht bei den Wheelies zu weit raus. Da müssen wir etwas ändern. Wir müssen aber berücksichtigen, dass wir dabei beim Bremsen keine Nachteile erleiden dürfen.»

Der schnelle Brite weiss, wie er sich am Donnerstag noch verbessern kann. «Vielleicht müssen wir am letzten Tag die weichen Reifen gleich nach 10 Uhr reinschnallen, bevor es zu heiss wird. Mit dieser Methode hätte ich heute auch schneller fahren können. Aber ich habe bis zu Mittag damit gewartet. Klar, ich habe mich trotzdem gesteigert. Aber die Asphalttemperatur war eigentlich schon zu hoch.»

Wie viele Kollegen beteuert Crutchlow, dass ihm die Zeiten eigentlich egal sind. «Ich zerbreche mir deswegen nicht den Kopf. In erster Linie bemühe ich mich, unser Paket noch schlagkräftiger zu machen. Beim ersten Rennen in Katar muss alles passen.»


MotoGP Sepang-Test, Zeiten Tag 2:
Pos  
Fahrer (Nat/Team; Motorrad) Zeit
1. Jorge Lorenzo (E/Yamaha Factory Racing) 2:00,282 min
2. Dani Pedrosa (E/Repsol Honda Team) 2:00,651
3. Cal Crutchlow (GB/ Monster Yamaha Tech 3) 2:00,907
4. Marc Márquez (E/Repsol Honda Team) 2:00,992
5. Valentino Rossi (I/Yamaha Factory Racing) 2:01,065
6. Alvaro Bautista (E/Go &Fun Honda Gresini) 2:01,208
7. Stefan Bradl (D/LCR Honda MotoGP) 2:01,485
8. Nicky Hayden (USA/Ducati Team) 2:01,778
9.  Andrea Dovizioso (I/Ducati Team) 2:01,803
10. Bradley Smith (GB/Monster Yamaha Tech 3) 2:02,023
11. Andrea Iannone (I/Energy T.I Pramac) 2:02,608
12. Aleix Espargaró (E/Power Electronics Aprilia) 2:02,905
13. Michele Pirro (I/Ducati Test Team) 2:02,920
14. Katsuaki Nakasuga (J/Yamaha Factory) 2:02,946
15. Wataru Yoskikawa (J/Yamaha Factory) 2:02,946
16. Héctor Barbera (E/Avintia Blusens; FTR-Kawa) 2:03,428
17. Ben Spies (USA/Ignite Pramac Racing Team) 2:03,460
18. Randy de Puniet (F/Power Electronics Aprilia) 2:03,518
19. Hiroshi Aoyama (J/Avintia Blusens; FTR-Kawa) 2:03,990
20. Danilo Petrucci (I/Came Iodaracing; Suter-BMW) 2:04,279
21. Karel Abraham (CZ/Cardion AB Aprilia) 2:04,350
22. Takuma Takahashi (J/HRC Test Team) 2:04,512
23. C.Edwards (USA/NGM Mobile Forward; FTR-Kawa) 2:04,656
24. Yonny Hernandez (COL/Paul Bird Aprilia) 2:04,671
25. C.Corti (I/NGM Mobile Forward; FTR-Kawa) 2:04,709
26. B.Staring (AUS/Go & Fun Gresini; FTR-Honda) 2:05,439
27. Lukas Pesek (CZ/Came Iodaracing; Suter-BMW) 2:06,206
28. Michael Laverty (GB/Paul Bird Motorsport) 2:07,721



MotoGP Sepang-Test, Zeiten Tag 1 und 2:

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Tag 1 Tag 2
1. Jorge Lorenzo (E/Yamaha) 2:01,815 min   2:00,282 min
2. Dani Pedrosa (E/Honda) 2:01,580 2:00,651
3. Cal Crutchlow (GB/Yamaha) 2:02,272 2:00,907
4. Marc Márquez (E/Honda) 2:01,942 2:00,992
5. Valentino Rossi (I/Yamaha) 2:02,028 2:01,065
6. Alvaro Bautista (E/Honda) 2:02,362 2:01,208
7. Stefan Bradl (D/Honda) 2:01,959 2:01,485
8. Nicky Hayden (USA/Ducati) 2:03,143 2:01,778
9.  Andrea Dovizioso (I/Ducati) 2:02,801 2:01,803
10. Bradley Smith (GB/Yamaha) 2:03,632 2:02,023
11. Andrea Iannone (I/Ducati) 2:04,050 2:02,608
12. Aleix Espargaró (E/ART-Aprilia) 2:03,941 2:02,905
13. Michele Pirro (I/Ducati) 2:04,626 2:02,920
14. Katsuaki Nakasuga (J/Yamaha) 2:03,734 2:02,946
15. Wataru Yoskikawa (J/Yamaha) 2:04,590 2:02,946
16. Héctor Barbera (E/FTR-Kawasaki) 2:06,062 2:03,428
17. Ben Spies (USA/Ducati) 2:04,047 2:03,460
18. Randy de Puniet (F/ART-Aprilia) 2:05,288 2:03,518
19. Hiroshi Aoyama (J/FTR-Kawasaki) 2:04,743 2:03,990
20. Danilo Petrucci (I/Suter-BMW) 2:05,827 2:04,279
21. Karel Abraham (CZ/ART-Aprilia) 2:05,838 2:04,350
22. Takuma Takahashi (J/Honda) 2:05,510 2:04,512
23. Colin Edwards (USA/FTR-Kawasaki) 2:05,518 2:04,656
24. Yonny Hernandez (COL/ART-Aprilia) 2:05,908 2:04,671
25. Claudio Corti (I/FTR-Kawasaki) 2:06,306 2:04,709
26. Bryan Staring (AUS/FTR-Honda) 2:06,730 2:05,439
27. Lukas Pesek (CZ/Suter-BMW) 2:07,991 2:06,206
28. Michael Laverty (GB/PBM-Aprilia) 2:07,721

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE