Katar: Héctor Barberá verflucht die Elektronik

Von Kay Hettich
MotoGP
Héctor Barberá - einsam unterwegs in Katar

Héctor Barberá - einsam unterwegs in Katar

Héctor Barberá wollte in Katar der beste CR-Pilot werden – dieses Vorhaben hatte sich bereits früh erledigt.

Beim letzten Vorbereitungstest in Jerez platzierte sich Héctor Barberá mit seiner FTR-Kawasaki in Schlagdistanz zu den besten CR-Bikes von Aleix Espargaro und Randy de Puniet. In Katar wollte der letztjährige Ducati-Pilot den Spieß umdrehen, doch er musste sich genau diesen beiden Kollegen geschlagen geben und kam auf Position 13 ins Ziel.

Seine Aufgabe stand aber von Anfang an unter keinen guten Stern. «Unsere Probleme mit der Elektronik am Samstag haben und Rennergebnis beeinflusst. Es macht mich etwas wütend, dass dieses Problem mein Rennen komplizierter machte. Mein Hauptkonkurrent ging elf Positionen vor mir ins Rennen», sagt Barberá, der nur auf Platz 22 in der Startaufstellung stand und nach hektischem Beginn ein einsames Rennen fuhr. «Ich bin gut gestartet und habe extrem gepusht, aber bin im Niemandsland geendet. Kein Windschatten hat mir geholfen. Das  war schade. Wenn ich zu Aleix und Randy hätte aufschliessen können, hätte ich ihnen Probleme bereitet.»

Der FTR-Pilot blickt dennoch etwas zuversichtlicher zum zweiten Saisonmeeting in Austin/USA. «Das Team arbeitet hervorragend. Ich hoffe solche Probleme wie hier passieren nicht wieder. Dann kann ich beim nächsten Rennen alle Möglichkeiten ausschöpfen.»

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 29.11., 19:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE