80. MotoGP-Sieg: Valentino Rossi dankt Yamaha

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Nach seinem ersten MotoGP-Triumph nach fast drei Jahren, bedankte sich Valentino Rossi vor allem bei Yamaha. Der neunfache Weltmeister holte in Assen den 80. Sieg in der Königsklasse.

Yamaha-Pilot Valentino Rossi erzielte am Samstag in Assen seinen 80. Sieg in der Königsklasse. Es war sein erster Triumph seit dem Sepang-GP im Oktober 2010. Der Italiener verwies Rookie Marc Márquez und Yamaha-Markenkollege Cal Crutchlow auf die Plätze 2 und 3.

 Nach dem Rennen sagte der neunfache Weltmeister: «Ich bin glücklich, aber ich kann es noch nicht glauben. Es ist ein tolles Gefühl, wieder Erster zu sein. Es war eine lange, lange Zeit seit Sepang 2010 und während dieser Jahre habe ich mir die Frage gestellt, ob ich es wieder schaffen kann, ein Rennen zu gewinnen. Es war eine schwere Zeit, aber ich habe nie aufgegeben und habe immer hart gearbeitet, denn Rennen zu fahren ist meine Leidenschaft.»

Sein Dank galt vor allem dem Yamaha-Team. Seit seiner Rückkehr zu dem japanischen Hersteller hat Rossis Karriere wieder Fahrt aufgenommen: «Ich muss Yamaha danken, dass sie mir im Werksteam noch eine Chance mit der M1 gegeben haben. Am Anfang der Saison hatte ich Probleme, die richtige Balance auf dem Motorrad zu finden. Aber ich wusste, dass das Potential für dieses Rennen höher war und vorher dachte ich: ‹Ich muss versuchen zu gewinnen - das ist mein Tag.›»

Mit dem Rennen war der Italiener hochzufrieden: «Ich habe mich gut gefühlt. Es war ein langes Rennen und ich kämpfte mit Marc Márquez, Dani Pedrosa und Cal Crutchlow, aber in bestimmten Bereichen konnte ich immer das gewisse Extra mehr herausholen. Ich bin so glücklich!» Dieser Sieg ist der erste seit seiner Rückkehr zu Yamaha und kam genau zwei Jahre, acht Monate und 19 Tage nach seinem letzten Triumph in Malaysia.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo.. 01.03., 21:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo.. 01.03., 21:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 01.03., 22:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 01.03., 23:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 00:35, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Di.. 02.03., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 02.03., 05:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 02.03., 05:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 02.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE