Marc Márquez: Kein Mitleid mit Pedrosa/Lorenzo

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Gefeierter Sieger in Laguna Seca: Marc Márquez baute die WM-Führung aus

Gefeierter Sieger in Laguna Seca: Marc Márquez baute die WM-Führung aus

Der sensationelle MotoGP-WM-Leader äussert seinen Respekt vor den Leistungen der verletzten Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo in Laguna Seca.

MotoGP-WM-Spitzenreiter Marc Márquez fand es schade, dass seine WM-Rivalen Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo nach ihren Schlüsselbeinverletzungen in Laguna Seca nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war, Mitleid hielt er allerdings für fehl am Platz.

«Ich habe ihnen ja nicht den Auftrag gegeben, hierher nach Amerika zu kommen, um ihre Titelchancen zu wahren», erklärte der Repsol-Honda-Werksfahrer. «Niemand wünscht irgendeinem Kontrahenten etwas Schlechtes, schon gar keine Verletzungen. Sie haben selber entschieden und das Risiko auf sich genommen, in Laguna anzutreten. Dani hat elf Punkte gesammelt, Jorge zehn. Sie sind neun und 12,9 Sekunden hinter mir im Ziel eingetroffen. Sie haben sehr gute Arbeit geleistet. Jetzt bin ich stark daran interessiert zu sehen, wie die nächsten Rennen in Indy und Brünn verlaufen. Dann werden sie wieder fit sein. Also wird man auch sehen, wie die Kräfteverhältnisse in der Realität aussehen. Dann weiss ich, wie mein Level aussieht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE