Randy de Puniet: Beim 250. Grand Prix bester CR-Pilot

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Beim Grand Prix von Australien war ART-Aprilia-Pilot Randy de Puniet auf Rang 10 der beste Claiming-Rule-Pilot und konnte erstmals in dieser Saison CR-Champion Aleix Espargaró schlagen.

Auf Phillip Island überquerte Randy de Puniet die Ziellinie als Zehnter und war somit bester Claiming-Rule-Pilot. Sein Teamkollege Aleix Espargaró musste sich dem Franzosen erstmals in dieser Saison geschlagen geben, aber er wurde mit dem vorzeitigen Titelgewinn in der CR-Wertung belohnt.

De Puniet konnte die Ducati-Piloten Nicky Hayden, Andrea Iannone und Andrea Dovizioso zunächst in Kämpfe verwickeln. «Ich freue mich sehr über dieses Resultat. An diesem Wochenende haben wir ein großartiges Set-up gefunden, das es mir ermöglicht hat, im Rennen aggressiv zu fahren. Ich hatte einen netten Kampf mit drei Ducati-Fahrern und ich konnte sie sogar einige Male überholen. Auf den Geraden haben sie aber gekontert.»

Nach dem vorgeschriebenen Boxenstopp fiel es De Puniet zunächst schwer, seine Pace wieder aufzunehmen. «Als ich das Bike wechselte, war ich langsamer als meine Rivalen aus der ersten Rennhälfte und fiel etwas zurück. Doch ich habe mich konzentriert und schaffte den Anschluss zu Dovizioso und Iannone wieder. Auch in der Schlussphase gab es einen schönen Kampf.»

Randy de Puniet feierte auf Phillip Island ein besonderes Jubiläum. «Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Rennen. Das Team und ich haben dieses Ergebnis verdient. Es ist auch ein schönes Geschenk, da ich meinen 250. Grand Prix absolviert habe. Nun sind wir auch für die letzten beiden Saisonrennen zuversichtlich.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
16