Marc Márquez: Löscht er den Mike-Hailwood-Rekord aus?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jerez-Podest: Rossi, Sieger Márquez und Pedrosa

Jerez-Podest: Rossi, Sieger Márquez und Pedrosa

Fünf Siege hintereinander – wenn Mac Márquez in Le Mans dieses Kunststück gewinnt, gehört ein 52 Jahre alter Rekord von Mike Hailood der Geschichte an.

Vier Rennen, vier Pole-Position, vier Siege. Die Rivalen von Weltmeister Marc Márquez können sich vor dem Le-Mans-GP vom kommenden Sonntag ordentlich den Kopf zerbrechen darüber, wie sie die Siegesserie des Repsol-Honda-Stars benden sollen.

Seit Giacomo Agostini 1971 hat kein Fahrer mehr die ersten vier WM-Rennen in der Königsklasse vom besten Startplatz aus gewonnen.

Ausserdem hat Márquez als erste MotoGP-Fahrer seit Cassy Stoner 20111 fünf Trainingsbestzeiten hintereinander (mit Valencia 2013) erzielt.

Und man muss in den Geschichtsbüchern sogar bis 2005 zurückblättern, bis man mit Valentino Rossi einen Fahrer findet, der nach vier Runden 28 Punkte Vorsrung hatte – wie Márquez jetzt.

Der 21-jährige spanische Überflieger räumt einen Erfolg nach dem andern ab. In Jerez tilgte er noch den letzten leeren Fleck auf der GP-Landkarte, denn in Jerez hatte er bisher keinen GP-Sieg in irgendeiner Klasse errungen.

In Le Mans winkt der nächste Rekord: Gewinnt Marc Márquez an der Sarthe, ist er der jüngste Fahrer in der Königsklasse seit Mike Hailwood 1962, der fünf Rennen in Serie gewonnen hat.

Le Mans galt jahrelang als Yamaha-Strecke. Jorge Lorenzo und Valentino Rossi dürften die Nummer 93 beim Frankreich-GP ordentlich fordern. Wie stark Dani Pedrosa 12 Tage nach seiner Unterarm-OP sein wird, bleibt abzuwarten. Dani hat 2013 in Le Mans gewonnen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE