Stefan Bradl: Formel-1-Besuch abgesagt!

Von Günther Wiesinger
MotoGP

MotoGP-Pilot Stefan Bradl erhielt in Le Mans Besuch von den Formel-1-Piloten Romain Grosjean und Nico Rosberg. Auf den Rückbesuch in Monaco verzichtete Bradl jedoch.

«Ich habe den Besuch des Formel-1-GPs in Monaco abgesagt. Ich nütze die eineinhalb Tage lieber zum Trainieren», meinte der WM-Sechste, der in der Punktetabelle 14 Zähler hinter Andrea Dovizioso auf Platz 4 und nur sechs hinter Jorge Lorenzo liegt.

Der LCR-Honda-Pilot will weiterhin alles tun, um sich den Platz bei LCR für 2015 zu sichern – für eine vierte Saison auf einem der begehrten RC213V-Prototypen. Für Mugello rechnet sich Bradl einiges aus. Dort war er 2012 schon Vierter und verlor Platz 3 um nur 0,046 sec an Dovizioso. 2013 erzielte er erneut den vierten Rang.

Von Honda werden immer wieder neue Kandidaten für den Platz bei LCR ins Spiel gebracht – Cal Crutchlow, Jonathan Rea und sogar Andrea Dovizioso. Aber Bradl weiss: Wenn er die WM vor Alvaró Bautista, der Gresini-Honda-Pilot liegt derzeit 13 Punkte hinter ihm, abschliesst, und Fünfter oder Sechster wird, muss er sich um seine MotoGP-Zukunft keine Sorgen machen.

Fakt ist aber auch: Die Spitze in der MotoGP-Klasse war schon lange nicht mehr so eng beisammen wie heute. 2012 fightete Bradl in Assen, Mugello, Aragón und Valencia um Podestplätze. Heute ist es schwieriger geworden: Ducati ist stärker als damals, auch wegen der Open-Vorteile und damals sass Reinfall Spies statt Rossi auf der Werks-Yamaha. Auch Tech3-Yamaha hatte nicht so starke Fahrer und Forward mühte sich mit der Suter-BMW ab.

«Wir müssen einen Top-5-Platz anpeilen. Dann haben wir für 2015 gute Chancen, unser langfristiges Projekt mit Stefan fortführen zu können», sagt LCR-Teambesitzer Lucio Cecchinello.

Er kennt die Gesetze des Rennsports. «Die Resultate in den nächsten zwei Monaten werden massgeblich sein.» Der Italiener will nämlich sein Team personell verstärken. Dazu braucht er zusätzliche Sponsor-Einnahmen, am liebsten schon für die zweite Saisonhälfte 2014.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE