Aleix Espargaró: Bestzeit, aber Probleme in der Hitze

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Aleix Espargargó

Aleix Espargargó

Aleix Espargaró gelang Freitagfrüh eine sagenhafte Bestzeit, doch am Nachmiitag verfehlte der Forward-Yamaha-Pilot diese Zeit um 1,5 Sekunden.

Das italienischen Forward-Yamaha-Team präsentierte sich am ersten Trainingstag auf dem Circuit de Catalunya in Montmeló in der üblichen Stärke: 1. Aleix Espargaró. 16. Colin Edwards. Nicht weniger als 2,1 Sekunden klafften zwischen Aleix udn seinem Teamkollegen, der vor zwei Jahren die Suter-BMW als Scheisshaufen bezeichnet und in Wirklichkeit damals wohl den günstigsten Zeitpunkt zum Aufhören verpasst hat.

«Ich bin glücklich mit der Bestzeit, die mir am Freitagvormittag gelungen ist», strahlte Aleix Espargaró. «Wir waren fähig, eine schnelle Runde zu fahren, aber auch die Pace liess nicht viel zu wünschen übrig. Am Nachmittag haben wir stärker gelitten, denn durch die hohen Temperaturen wurde der Belag ziemlich rutschig. Die Traction-Control hat uns dann nicht so stark unterstützt, wie wir uns das gewünscht haben. Wir haben vorne das Set-up geändert, ausserden haben wir ein paar elektronische Lösungen ausprobiert. Aber wir haben es nicht geschafft, die Zeit vom Vormittag zu verbessern. Es fehlten mir fast 1,5 Sekunden!»

Der 40-jährige Texaner Colin Edwards, seit Mugello mit dem sehnsüchtig erwarteten Eigenbau-Chassis unterwegs, war kurz angebunden. «Wir haben unterschiedliche Abstimmungen probiert, aber wir müssen erst herausfinden, wie wir das neue Chassis am besten mit diesem Motor und dieser Elektronik verknüpfen können. Am Nachmittag wurde das Gefühl ein bisschen besser. Aber wir müssen uns noch mehr mit der Elektronik befassen, das System muss konstanter werden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE