Randy de Puniet Zweiter in Suzuka: «Mein erstes Mal»

Von Kay Hettich
MotoGP
Suzukis MotoGP-Testfahrer Randy de Puniet absolvierte im japanischen Suzuka sein erstes Acht-Stunden-Rennen. Dem Franzosen hat es so gut gefallen, dass er 2015 wieder dabei sein will.

Nach knapp sieben Stunden im Renntempo um die 5,8 km lange Rennstrecke in Japan, fuhr das Yoshimura Suzuki Team nur knapp eine Minute hinter dem siegreichen Honda-Trio (Michael van der Mark, Leon Haslam und Takumi Takahashi) auf dem zweiten Rang über den Zielstrich. Einen grossen Anteil an diesem Erfolg hatte Suzukis MotoGP-Testfahrer Randy de Puniet.

Der mittlerweile 33-Jährige kannte den Suzuka International Racing Circuit noch aus der Zeit vor dem tödlichen Unfall von Daijiro Kato im Jahr 2003, wonach der anspruchsvolle Kurs mit den knapp bemessenen Sturzräumen aus dem GP-Kalender flog. 2002 brauste de Puniet als Dritter in der 250-ccm-Klasse aufs Podium. 12 Jahre später beim Acht-Stunden-Rennen schaffte er den zweiten Rang.

Die Bedingungen waren nicht einfach. Regen und trockene Abschnitte wechselten sich ab, dazu starker Wind und das Fahren bei Dunkelheit. «Das waren wirklich schwierige Bedingungen heute, aber das war mein erstes Mal bei den 8 Stunden von Suzuka und es war eine gute Erfahrung», zog de Puniet ein positives Fazit. «Meine Teamkollegen und alle vom Yoshimura Team haben ihr bestes gegegen und bis zur Ziellinie gefightet. Das war hier eine wertvolle Erfahrung für mich und ich hoffe, auch im nächstes Jahr wieder mit von der Partie zu sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT