Jorge Lorenzo: «In Indy näher an Marc Márquez dran»

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Jorge Lorenzo hofft am Sonntag auf einen guten Start

Jorge Lorenzo hofft am Sonntag auf einen guten Start

In der Saison 2014 konnte Yamaha-Werksfahrer Jorge Lorenzo noch kein MotoGP-Rennen gewinnen. Der Spanier weiß, dass es gegen Marc Márquez auch in Indianapolis schwer wird.

«In der ersten Reihe zu starten ist wirklich wichtig», unterstrich Yamaha-Ass Jorge Lorenzo, der am Sonntag von Startplatz 3 losbrausen wird. «In meinem ersten Versuch im Qualifying war ich mit meiner Rundenzeit zufrieden. Im zweiten haben zig Fahrer darauf gewartet mir zu folgen, dadurch kam ich etwas aus der Konzentration. Trotzdem verbesserte ich mich um 2/10 sec

Auf die Bestzeit von Weltmeister Marc Márquez (Repsol Honda) büßte Lorenzo 0,250 sec ein, auch Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso war schneller. «Für mich sind Márquez und Lorenzo die Favoriten fürs Rennen», hielt Valentino Rossi fest. «Und ich natürlich – wenn ich mich noch verbessere.»

«Die Reifenwahl ist wichtig», hob Lorenzo hervor. «Wir konnten nicht mit jedem Reifen viele Runden fahren, die richtige Wahl zu treffen ist schwierig, das Motorrad funktioniert aber gut. Lediglich im dritten Training hatten wir Probleme. Ich weiß aber bis jetzt nicht, ob es am Set-up oder am Reifen lag. Unter normalen Bedingungen habe ich mit dem weichen und dem harten Hinterreifen beinahe die gleiche Performance. Es wird hart gegen Marc, er hat viel Vertrauen zu seinem Motorrad. Aber ich werde es wie immer versuchen, vielleicht sind wir in Indy näher an ihm dran als auf dem Sachsenring

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE