Valentino Rossi: «Habe Probleme mit linkem Bein»

Von Sharleena Wirsing
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Der 35-jährige Valentino Rossi stand 2014 bereits sechsmal auf dem Podest. Doch als er den dritten Platz in Indianapolis einfuhr, hatte er mit körperlichen Problemen zu kämpfen.

Warum lag Valentino Rossi in Indianapolis lange an der Spitze und musste sich am Ende doch Marc Márquez und Jorge Lorenzo geschlagen geben? «In Indy fand Jorge eine bessere Balance für die Yamaha und war dadurch etwas schneller als ich. Er konnte die Maschine besser umlegen und war daher bei Richtungswechseln schneller. Meine Pace war nicht schlecht, aber Marc und Jorge waren in der zweiten Hälfte einfach einen Tick besser. Sie konnten ihre Pace mit rutschenden Reifen verbessern.»

Machte deine physische Verfassung den Unterschied? Sind die jüngeren Fahrer fitter als du? «Ich fühle mich gut und bin immer sehr umsichtig vorbereitet. Doch in Indy hatte ich ein Problem mit meinem linken Bein. Dies tritt seit meiner Verletzung des rechten Beins vor einigen Jahren immer wieder auf. Ich weiß nicht, woher die Probleme kommen. Vielleicht liegt es am Alter», scherzte der neunfache Weltmeister. «Das Problem ist eigentlich das Knie. In den letzten Runden hatte ich Schmerzen im linken Bein. Doch Indy ist eine besonders kritische Strecke für die Beine. Ich denke, dass die Endphase auch für Jorge und Marc bei diesen Temperaturen sehr anstrengend war. Sie waren schneller, weil sie an diesem Tag besser mit ihren Maschinen zurechtkamen. Doch ich werde an dieser körperlichen Schwachstelle arbeiten.»

Vor 18 Jahren feierte Rossi in Brünn seinen ersten GP-Sieg in der 125-ccm-Klasse. Derzeit liegt er im Gesamtklassement 93 Punkte hinter WM-Leader Marc Márquez auf Platz 3. Auf den Zweiten, Dani Pedrosa, fehlen ihm jedoch nur vier Zähler.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 16:50, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 19.01., 17:35, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 19.01., 18:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 19.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 19.01., 19:25, Sky Nostalgie
    Die fliegenden Ärzte
  • Mi.. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 19.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
» zum TV-Programm
6DE