Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Michelin/MotoGP: Erster grosser Test 2015 in Sepang

Von Günther Wiesinger
Die MotoGP-Stammfahrer müssen sich noch bis Ende Februar 2015 gedulden, dann können sie sich einen ersten Eindruck von den Michelin-Reifen für 2016 verschaffen.

In der Saison 2016 werden in der MotoGP-Weltmeisterschaft die Karten neu gemischt. Dann wird für alle Teams und Fahrer die Einheits-Elektronik von Magneti Marelli vorgeschrieben (jetzt dürfen die Factory-Class-Teams noch ihre eigene Software) verwenden, ausserdem werden dann die 16,5-Zoll-Bridgestone-Einheitsreifen durch 17-Zoll-Reifen von Michelin ersetzt.

Demnächst werden die ersten Michelin-MotoGP-Reifen getestet, und zwar noch im August von Honda-Testfahrern in Japan.

Colin Edwards (40) beginnt dann im September im Japan auf einer Werks-Yamaha die Testfahrten für das nächste Werk.

Und Ducati-Testfahrer Michele Pirro wird im September auf dem Masaryk-Ring in Brünn erste Fahrversuche mit den Michelin-Reifen (28 WM-Titel zwischen 1976 und 2006) unternehmen.

Die üblichen MotoGP-Stammfahrer müssen sich noch gedulden, bevor sie das neue Reifenmaterial kennenlernen, denn in den Verträgen der Teams für 2014 steht, dass sie keine anderen MotoGP-Reifen verwenden dürfen.

Erst beim zweiten Sepang-Test Ende Februar werden die 25 Stammfahrer erstmals mit Michelin-Produkten fahren. Um die Saisonvorbereitung nicht zu beeinträchtigen, wird bei Sepang 2 ein vierter Testtag angehängt.

Dann wird Entwicklungschef Nicolas Goubert auch gleich sehen, um wie viel die Michelin-Pneus langsamer sind als die Bridgestone.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 14.07., 17:00, Sport1
    Motorsport: AvD Drift Championship
  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
4