Marc Márquez: Superprestigio-Sieg & «sehr viel Spaß»

Von Jordi Gutiérrez
MotoGP
Jared Mees, Marc Márquez und Kenny Noyes waren im Superfinale die Schnellsten

Jared Mees, Marc Márquez und Kenny Noyes waren im Superfinale die Schnellsten

Sensationell: MotoGP-Weltmeister Marc Márquez ließ die Konkurrenz beim «Superprestigio Dirt Track» in der Sant Jordi Arena alt aussehen. Die Gegner waren beeindruckt.

Nicht weniger als zehn Weltmeister aus den verschiedensten Motorradsport-Disziplinen traten dieses Jahr in Barcelona an. Die Piloten wurden in die Klassen Superprestigio und Open eingeteilt, die für Offroad-Profis gedacht ist. Am Ende ging es im Superfinale zwischen acht Piloten aus Superprestigio und Open um den Gesamtsieg.

In der ersten Kurve gab es gleich einige Berührungen und der Franzose Thomas Chareyre musste zu Boden, auch Márquez musste weit gehen. Der CEV-Superbike-Champion Kenny Noyes nutzte das für sich und übernahm die Führung. Gegen Ende des Rennens musste sich der in Barcelona lebende US-Amerikaner aber Marc Márquez und dem Amerikanischen Flat-Track-Champion Jared Mees geschlagen geben, die Kopf an Kopf bis ins Ziel kämpfen.

Der letztjährige Sieger Brad Baker (2013 AMA Grand National Champion) musste schon vor dem eigentlichen Event passen. Er hatte sich bei einem Trainingssturz die linke Schulter ausgerenkt.

Am Ende triumphierte Márquez auf der 200 Meter langen Dirt-Track-Strecke und gewann mit 0,298 sec Vorsprung. Mees und Noyes rundeten das Podest ab. «Ich bin sehr glücklich und hatte viel Spaß. Zuerst will ich Jared danken, dass er aus Amerika gekommen ist, um hier teilzunehmen. Um Brad hatte ich etwas Angst, denn sein Sturz sah heftig aus. Die Aufmerksamkeit für diese Veranstaltung war in diesem Jahr viel größer. Es waren mehr Journalisten vor Ort und auch die Arena war fast voll. Wir hatten hier sehr viel Spaß. Anders als im letzten Jahr haben wir im Vorfeld viel am Setting gearbeitet. Wir haben getestet wie mit der MotoGP-Maschine», grinste Márquez.

«Ich bekam am Samstagmorgen sogar eine Nachricht von Honda, dass sie mein Rennen verfolgen und mir die Daumen drücken. Also musste ich gewinnen», scherzte der Spanier.

Doch der MotoGP-Star räumte ein: «Vor dem Superfinale war ich sehr nervös, weil ich wusste, dass Jared sehr schnell ist. Doch wir hatten Spaß und ich habe gewonnen. Ich hoffe, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen können.»

Noyes: «Márquez ist unglaublich»

Der Amerikanische Flat-Track-Champion Jared Mees ergänzte: «Ich hatte eine großartige Zeit hier in Spanien. In der Amerikanischen Meisterschaft hatte ich eine hervorragende Saison und bin froh, dass ich nach Spanien eingeladen wurde. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe, dass ich auch im nächsten Jahr dabei sein darf.»

Auch Kenny Noyes war begeistert: «Ich war zwar etwas langsamer als die beiden Jungs neben mir, aber ich habe es sehr genossen. Es ist großartig, dass Jared aus den USA nach Spanien kam und wir alle Spaß hatten. Dass Marc einfach hierher kommt und gegen Jared ein Dirt-Track-Rennen gewinnt ist unglaublich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE