Andrea Dovizioso (Ducati/2.): «Luft nach oben»

Von Jordi Gutiérrez
MotoGP
Andrea Dovizioso warnt: «Wir haben noch nicht die nötige Pace über eine Renndistanz»

Andrea Dovizioso warnt: «Wir haben noch nicht die nötige Pace über eine Renndistanz»

Ducati-Werkspiloten Andrea Dovizioso demonstrierte am zweiten Testtag in Sepang, wie schlagkräftig die GP14.3 ist. Er lag nur 0,052 sec hinter der Bestzeit.

Die in Sepang eingesetzte Weiterentwicklung der GP14.2, die sich GP14.3 nennt, erweist sich als äußerst konkurrenzfähig. Die Version GP14.2 stand ab dem Aragón-GP Ende September zur Verfügung. Für den zweiten Sepang-Test (23. bis 26. Februar) kündigte Ducati-Rennchef Gigi Dall'Igna das Debüt der neuen GP15 an.

Ducati-Star Andrea Dovizioso drehte auf dem Sepang International Circuit am zweiten Tag 54 Runden. Seine Bestzeit lag bei 2:00,015 min. Zum Vergleich: Márquez’ Pole-Zeit 2014 lag bei 1:59,791 min.

Seine persönliche Bestzeit für «Dovi» jedoch auf einem neuen weichen Reifen. «Ich war sehr nah an der Bestzeit dran, daher hoffe ich, dass wir uns am dritten Tag weiter steigern. Meine schnellste Runde fuhr ich auf einem völlig neuen weichen Reifen. Abgesehen von dieser Runde fuhr ich viel auf gebrauchten Reifen. Die Rundenzeit war kein Highlight, aber ich bin zufrieden. Wir haben eine ähnliche Pace wie die anderen Top-Fahrer und unser Speed ist gut. Meine 50 Runden waren sehr konstant. Damit bin ich sehr zufrieden.»

«Doch wir haben noch Luft nach oben. Wir sind noch nicht schnell genug, um über eine ganze Renndistanz an der Spitze mitzuhalten», warnt der Italiener vor zu viel Enthusiasmus. «Am Chassis und beim Set-up konnten wir Kleinigkeiten verbessern. Ich fühle mich gut und komme auf gute Zeiten, wenn ich es will. Für den ersten Test läuft es gut.»

Bei seinem Training im Winter vertraut Dovizioso seit Jahren auf denselben Trainer. «Ich trainiere seit vier oder fünf Jahre mit diesem Trainier. Nach einigen Jahren ändert sich das Training, da man eine gewisse Basis hat. Die einzige Verbesserung ist meine Herangehensweise an alles. Ich bin nun erwachsener und habe mehr Erfahrung. Mir fällt vieles leichter, denn ich kenne mich selbst nun besser.» Trainierst du Offroad? «Natürlich», grinst er.

 

Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff.
1. Jorge Lorenzo Yamaha 1.59,963
2. Andrea Dovizioso Ducati 2.00,015 0,052
3. Marc Márquez Honda 2.00,146 0,183
4. Dani Pedrosa Honda 2.00,260 0,297
5. Andrea Iannone Ducati 2.00,391 0,428
6. Valentino Rossi Yamaha 2.00,676 0,713
7. Pol Espargaró Yamaha 2.00,959 0,996
8. Cal Crutchlow Honda 2.01,058 1,095
9. Bradley Smith Yamaha 2.01,098 1,135
10. Aleix Espargaró Suzuki 2.01,344 1,381
11. Stefan Bradl Yamaha/Open 2.01,484 1,521
12. Héctor Barberá Ducati/Open 2:01,615 1,652
13. Hiroshi Aoyama Honda 2.01,772 1,809
14. Scott Redding Honda 2.01,844 1,881
15. Maverick Viñales Suzuki 2.01,916 1,953
16. Danilo Petrucci Ducati 2.01,932 1,969
17. Alvaró Bautista Aprilia 2.02,155 2,192
18. Michele Pirro Ducati 2.02,199 2,236
19. Nicky Hayden Honda/Open 2.02,228 2,265
20. Karel Abraham Honda/Open 2.02,574 2,611
21. Loris Baz Yamaha/Open 2.02,842 2,879
22. Katsuyuki Nakasuga Yamaha 2.02,914 2,951
23. Jack Miller Honda/Open 2.03,083 3,120
24. Eugene Laverty Honda/Open 2.03,129 3,166
25. Alex De Angelis ART/Open 2.03,399 3,436
26. Mike di Meglio Ducati/Open 2.03,609 3,646
27. Takumi Takahashi Honda 2.03,781 3,818
28. Marco Melandri Aprilia 2.04,487 4,524

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
18