Misano: Neuer Asphalt und mehr Sicherheit!

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Der 4,226 Kilometer lange «Misano World Circuit Marco Simoncelli» wird derzeit neu asphaltiert. Zudem wurden weitere Modernisierungen vorgenommen, um die Sicherheit zu erhöhen.

Die Firma Pesari SpA aus Rimini erhielt von Designer und Dromo-Chef Jarno Zaffelli den Auftrag, den «Misano World Circuit Marco Simoncelli» neu zu asphaltieren. Vor wenigen Tagen startete die komplette Neuasphaltierung der italienischen Strecke und wird voraussichtlich bis 10. März dauern.

Es werden zudem neue Verbindungsstrecken entstehen, die zwei neue Streckenführungen von 3,2 und einem Kilometer Länge erlauben. Auch neue Kerbs werden angebracht, während die alten geprüft werden. Die Neuasphaltierung dient auch der Lärmbegrenzung. Im Rahmen dieser Arbeiten werden zudem neue Photovoltaik-Anlagen errichtet.

«Die Strecke von Misano wird danach in Bestform sein. Sie wird nicht nur schneller, sondern durch unsere zertifizierte Software, die auf DroCAS basiert, auch sicherer sein. Alle Arbeiten werden innerhalb von 14 Tagen abgeschlossen sein. Wir haben 80 Arbeiter, 50 Baufahrzeuge und nutzen ein 3D-Positionssystem, das uns hilft, die mehr als 5.000 Tonnen Asphalt richtig zu verteilen. Das Wichtigste werden die Rettungswege für Autos und Motorräder sein, der spezielle Asphalt, der Salz und Feuchtigkeit abweist, sowie die Konstruktion der zwei neuen Verbindungen, die Brutapela- und Acquedotto-Kurve. 35 Punkte stehen auf unserer Liste für die Bauarbeiten», erklärte Designer und Projektleiter Zaffelli.

Franco Uncini, MotoGP-Sicherheitsbeauftragter der FIM, ergänzte: «Der Misano World Circuit hat die Forderung nach verbesserten Sicherheitssystemen, auch für das MotoGP-Rennwochenende 2015, akzeptiert. Die Eigner stimmten den Forderungen von FIM und FIA von Anfang an zu, das zeigt das hohe Interesse an größter Sicherheit und bester Performance. Dies ist ein Kernpunkt, um das öffentliche Interesse in Misano, das bereits riesig ist, weiter anzukurbeln. Wir erwarten auch 2015 ein ausverkauftes MotoGP-Wochenende.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm