Smith & Espargaró: Lange To-do-Liste von Yamaha!

Von Sharleena Wirsing
Die Tech3-Yamaha-Piloten Bradley Smith und Pol Espargaró platzierten sich am zweiten Testabend in Katar auf den Plätzen 8 und 9 der Zeitenliste. Sie arbeiteten für Yamaha.

«Wir hatten einen wirklich anstrengenden Tag, denn unsere Aufgabenliste von Yamaha war lang. Es sollten verschiedene Ideen als positiv oder weniger positiv bestätigt werden. Wenn man solche Tests macht, denkt man manchmal, dass sie nur Zeit kosten, doch sie sind für die Zukunft wichtig», ist sich Bradley Smith bewusst.

Der Brite belegte am zweiten Testtag unter dem Flutlich von Katar den achten Rang der Zeitenliste und verlor 0,741 sec auf die Bestzeit. «Mit meiner heutigen Pace bin ich zufrieden, denn ich konnte meine Rundenzeit verbessern. Zudem sparte ich einen Reifensatz, der uns am dritten Tag einen Longrun zusätzlich zur Testarbeit erlaubt. Ich denke, meine Maschine ist zu 95 Prozent bereit. Nur die Balance der Yamaha müssen wir noch verbessern, um mehr Kurvenspeed fahren zu können. Das ist unsere Stärke. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.»

Teamkollege Pol Espargaró erzielte Platz 9 hinter Smith und büßte 0,751 sec ein. «Es war ein viel positiverer Tag als der Samstag, weil wir ein Problem mit dem Vorderreifen beheben konnten. Zudem haben wir weiter unseren Testplan abgearbeitet. Wir haben Abstimmungen bewertet, die wir beim zweiten Sepang-Test nicht mehr prüfen konnten. Sobald ich die zweite Reifenoption von Bridgestone am Anfang der Sitzung verwendete, verbesserte sich mein Gefühl für die Front deutlich. Die weiteren Anpassungen danach förderten es noch mehr.»

«Später haben wir hauptsächlich an der Elektronik beispielsweise der Anti-Wheelie-Einstellung gearbeitet. Mit dem zweiten Tag bin ich wirklich zufrieden. Obwohl wir uns nicht auf die Rundenzeit konzentiert haben, liegen wir nur zwei Zehntel hinter den anderen Yamaha. Das bedeutet, dass wir einen guten Job gemacht haben», weiß der Spanier.

Testzeiten Katar, 15. März, 2. Tag (23 Uhr Ortszeit)

1. Andrea Dovizioso (I), Ducati), 1:54,907 min
2. Marc Márquez (E) Honda, + 0,184 sec
3. Andrea Iannone (I), Ducati), + 0,197 sec
4. Jorge Lorenzo (E), Yamaha, + 0,593 sec
5. Valentino Rossi (I), Yamaha, + 0,674 sec
6. Dani Pedrosa (E), Honda, + 0,675 sec
7. Cal Crutchlow (GB), Honda, + 0,717 sec
8. Bradley Smith (GB), Yamaha, + 0,741 sec
9. Pol Espargaró (E), Yamaha, + 0,751 sec
10. Karel Abraham (CZ), Honda, + 0,858 sec
11. Yonny Hernandez (COL), Ducati, + 0,865 sec
12. Aleix Espargaró (E), Suzuki, + 0,888 sec
13. Scott Redding (GB), Honda, + 0,896 sec
14. Maverick Viñales (E), Suzuki, + 0,903 sec
15. Héctor Barberá (E), Ducati, + 1,151 sec
16. Nicky Hayden (USA), Honda, + 1,197 sec
17. Mike di Meglio (F), Ducati, + 1,352 sec
18. Eugene Laverty (GB), Honda, +1,435 sec
19. Michele Pirro (I), Ducati, + 1,569 sec
20. Stefan Bradl (D), Yamaha, + 1,817 sec
21. Jack Miller (AUS), Honda, + 1,851 sec
22. Danilo Petrucci (I), Ducati +1,855 sec
23. Loris Baz (F), Yamaha, + 2,029 sec
24. Alvaró Bautista (E), Aprilia, + 2,366 sec
25. Alex De Angelis (RSM), ART-Aprilia, + 2,483 sec
26. Marco Melandri (I), Aprilia, + 3,075 sec

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 13:25, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 02.12., 14:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 02.12., 16:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 02.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 18:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.12., 18:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 02.12., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
3DE