Las Termas, Q2: Marc Márquez auf Pole, Suzuki stark!

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Für den «Gran Premio Red Bull de la República Argentina» sicherte sich Marc Márquez die Pole-Position. Aleix Espargaró und Andrea Iannone schafften es ebenfalls in Reihe 1.

Im Qualifying 1 hatte sich entschieden, welche zwei Piloten noch in das Q2 zu den Top-10 aufrücken. Bradley Smith und Héctor Barberá schafften den Sprung. Im Qualifying 2 werden die Startplätze 1 bis 12 vergeben.

Marc Márquez schnappte sich die vorläufige Pole-Position vor Jorge Lorenzo, Cal Crutchlow und Aleix Espargaró. Der Weltmeister wechselte zwischen seinen beiden Honda RC213V hin und her – ähnlich wie bei einem Flag-to-Flag-Rennen.

Márquez verbesserte seine Zeit auf 1:37,873 min und lag damit ganze 0,443 sec vor Aleix Espargaró. Jorge Lorenzo und Cal Crutchlow folgten auf den Plätzen 3 und 4 vor Andrea Dovizioso und Valentino Rossi.

Andrea Iannone schob sich mit der GP15 auf den dritten Rang vor Cal Crutchlow. Márquez verbesserte seine Bestzeit auf 1:37,802 min.

So wurden die Startplätze 1 bis 12 vergeben: Marc Márquez (Honda) startet von der Pole vor Aleix Espargaró (Suzuki), der ganze 0,514 sec auf den Weltmeister verlor, Andrea Iannone (Ducati), Cal Crutchlow (Honda), Jorge Lorenzo (Yamaha), Andrea Dovizioso (Ducati), Danilo Petrucci (Ducati), Valentino Rossi (Yamaha), Maverick Viñales (Suzuki), Bradley Smith (Yamaha), Scott Redding (Honda) und Open-Pilot Héctor Barberá (Ducati).

Während Suzuki mit beiden Piloten in den Top-10 glänzte, enttäuschten die Yamaha-Fahrer. Bester unter ihnen war Jorge Lorenzo auf Platz 5, WM-Leader Valentino Rossi startet nur von der achten Position.

Aleix Espargaró wunderte sich über den Weltmeister: «Die Zeit von Márquez war verrückt!» Der Spanier hatte über eine halbe Sekunde Vorsprung auf Espargaró.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
8DE