Le Mans, Q2: Marc Márquez blamiert die Gegner!

Von Sharleena Wirsing
Im 15-minütigen Qualifying 2 kämpften die MotoGP-Stars um die Startplätze 1 bis 12. Mit über einer halben Sekunde Vorsprung schnappte sich Marc Márquez die Pole-Position. Rossi enttäuscht.

Die Top-10 nach den ersten drei Trainingssitzungen und Danilo Petrucci sowie Aleix Espargaró, die sich im Q1 durchsetzten, kämpften im Qualifying 2 um die Startplätze 1 bis 12.

Alle MotoGP-Piloten rückten für das Qualifying 2 mit Slicks aus. Die Strecke war nach dem Regen im Moto3-Qualifying wieder aufgetrocknet.

Cal Crutchlow stand nach den ersten fünf Minuten auf Platz 1 vor Bradley Smith und Aleix Espargaró. Marc Márquez stürmte kurz darauf mit der Repsol-Honda an die Spitze. Hinter ihm reihte sich Dani Pedrosa sein, der nach einer Unterarm-OP sein Comeback gibt.

Acht Minuten vor Schluss setzte sich Yamaha-Star Jorge Lorenzo auf Platz 1, doch Márquez konterte. Für seinen zweiten Run ließ Lorenzo hinten und vorne den weichen Reifen aufziehen.

Zwei Minuten vor dem Ende des Qualifyings: Marc Márquez liegt vor Andrea Iannone und Bradley Smith. Lorenzo schiebt sich auf Platz 3.

Weltmeister Márquez verbesserte seine Zeit auf 1:32,246 min. Lorenzos letzter Angriff auf die Bestzeit scheitert. Andrea Dovizioso schnappt sich Platz 2.

Am Sonntag startet Marc Márquez (Honda) von der Pole-Position vor Ducati-Pilot Andrea Dovizioso, der ganze 0,503 sec auf den Weltmeister einbüßte, Jorge Lorenzo (Yamaha), Cal Crutchlow (Honda), Andrea Iannone (Ducati), Bradley Smith (Yamaha) und WM-Leader Valentino Rossi (Yamaha).

WM-Leader Rossi verlor ganze 1,1 sec auf die Bestzeit und startet von Platz 7 in das Rennen der Königsklasse. Doch auch die Rennen in Katar und Argentinien gewann er aus der dritten Reihe. Dani Pedrosa reihte sich auf dem achten Rang ein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.02., 23:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 02:00, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do.. 29.02., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Do.. 29.02., 03:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 05:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
5