Andrea Dovizioso: «Haben etwas Speed verloren»

Von Sharleena Wirsing
Zuletzt erlebte Andrea Dovizioso drei schwierige Rennen. Dadurch fiel er in der WM-Tabelle hinter seinen Teamkollegen Andrea Iannone und Marc Márquez zurück.

Nach einem starken Start in die Saison 2015 – vier Podestplätze in fünf Rennen – hatte Andrea Dovizioso in den letzten Rennen jedoch zu kämpfen. In Mugello beendete ein defektes Kettenblatt sein Rennen, in Barcelona stürzte er und in Assen reichte es nur für Platz 12.

«In den letzten Rennen haben wir im Vergleich zu unseren Gegnern vielleicht etwas Speed verloren. Obwohl mein Teamkollege in Assen einen guten Job machte, überquerte er die Ziellinie erst weit hinter den Führenden. Es scheint, als hätten unsere Gegner ihre Performance verbessert und die Lücke wieder vergrößert», befürchtet Dovizioso.

Beim Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring will der Italiener nun wieder auftrumpfen. «Jede Strecke hat eine andere Charakteristik. Wir wollen auf dem Sachsenring wieder näher heranrücken. Ich finde, der deutsche Kurs ist etwas zu kurz und eng für MotoGP-Bikes, aber die GP15 war bisher auf jeder Strecke konkurrenzfähig. Wir müssen hart arbeiten, um das bestmögliche Resultat herauszuholen.»

In Assen landete Andrea Iannone zwar auf Rang 4, aber er büßte ganze 19,1 sec auf Sieger Valentino Rossi ein. «Das Rennen in Assen lief ganz gut, denn ich holte den vierten Platz. Nun geht es zum Sachsenring, der eine seltsame und kurze, aber schöne Strecke ist. Im letzten Jahr lief es mit der GP14 dort nicht schlecht, aber in diesem Jahr bin ich davon überzeugt, dass ich besser sein kann. Ich bin nun im Werksteam und die GP15 ist sehr konkurrenzfähig. Ich hoffe, dass es ein gutes Wochenende wird. Ich werde wieder hundert Prozent für mich und das Team geben», verspricht der 25-Jährige.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 20.10., 11:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Rallye: Marokko-Rallye
  • Mi.. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 20.10., 14:30, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE