Loris Baz wird belohnt: 2016 auf Avintia-Ducati

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Loris Baz als bester Open-Fahrer im Parc Fermé von Misano nach dem Qualifying: Rechts hinten der umstrittene Teamchef Giovanni Cuzari

Loris Baz als bester Open-Fahrer im Parc Fermé von Misano nach dem Qualifying: Rechts hinten der umstrittene Teamchef Giovanni Cuzari

Die Fans des unermüdlichen Kämpfers Loris Baz (22) dürfen aufatmen: Der Franzose soll 2016 seinen Landsmann Mike di Meglio bei Avintia-Ducati ersetzen.

Wochenlang schien der 27-jährige Kolumbianer Yonny Hernandez als neuer Avintia-Ducati-Fahrer und als Teamkollege von Héctor Barbera für 23016 gesetzt.

Dieser Transfer wäre auch ganz im Sinne von Ducati Corse und Sportdirektor Paolo Ciabatti gewesen.

Doch beim Silverstone-GP sagte Yonny Hernandez in einem Interview mit dem spanischen Pay-TV-Sender Movistar TV recht unverblümt, dass Avintia für ihn die letzte Anlaufstation sei.

Daraufhin begann Avintia-Teambesitzer Raul Romero, für den der Südamerikaner schon 2010 und 2011 die Moto2-WM und 2012 die MotoGP-WM bestritt, sofort Verhandlungen mit anderen Kandidaten wie Sam Lowes – und Loris Baz.

Der 22-jährige Franzose, 2014 Superbike-WM-Fünfter auf der Werks-Kawasaki, war sofort der heisseste Anwärter für den Ducati-Sitz.

Denn erstens will die Dorna einen Franzosen im MotoGP-Feld haben, zweitens wurde Sam Lowes für 2016 von Aprilia Racing mit dem Moto2-Team von Fausto Gresini verheiratet.

Und nach dem grossartigen vierten Platz von Loris Baz am Sonntag beim Misano-GP zeichnet sich endgültig ab: Der 193 cm grosse MotoGP-Rookie Open-Class-Leader (fünf Punkte vor Barbera) und einstige Forward-Yamaha-Teamkollege von Stefan Bradl wird in der nächsten Saison eine Ducati GP14.2 als Teamkollege seines heutigen Open-Kontrahenten Barbera fahren!

Der Deal soll noch vor dem nächsten MotoGP-Rennen auf dem MotorLand Aragón verkündet werden. «Unterschrieben ist noch nichts», erklärte Baz-Manager Eric Mahé.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 05:20, OKTO
    Mulatschag
  • Do. 21.01., 05:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 21.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 21.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 21.01., 06:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 21.01., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Do. 21.01., 10:00, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE