Danilo Petrucci (10./Ducati): «Sorgen mit den Reifen»

Von Kay Hettich
MotoGP
Danilo Petrucci sorgt sich um den Reifenverschleiss seiner Ducati GP14.2

Danilo Petrucci sorgt sich um den Reifenverschleiss seiner Ducati GP14.2

Platz 10 am ersten Trainingstag beim MotoGP-Meeting in Aragón ist für Ducati-Pilot Danilo Petrucci kein Grund zum Jubel. Sein Pramac-Teamkollegen Yonny Hernandez wurde Elfter.

Bei den MotoGP-Meetings in Silverstone (2.) und Misano (6.) war Octo Pramac-Ass Danilo Petrucci bester Ducati-Pilot im Ziel, am Freitag in Aragón erreichte der tapfere Italiener aber nur mit Mühe die Top-10. Die Werkspiloten Dovizioso und Iannone platzierten sich jedoch auch nur unmittelbar vor ihm – das gibt Petrucci Zufriedenheit.

«Auch wenn es im ersten Training nicht so gut lief, war es insgesamt ein positiver Tag», sagt der 24-Jährige. «Wenn der Asphalt kühl ist, haben wir ein paar Probleme. Wir mussten deswegen einen weichen Reifen verwenden, was aber nicht meine bevozugte Lösung ist. Am Nachmittag haben wir ein gutes Gefühl gefunden. Wir waren die meiste Zeit vorne dabei. Mit dem weichen Reifen haben ich aber nicht das Maximum herausgeholt, für die Top-10 hat es dennoch gereicht. Am Samstag müssen wir noch ein paar Zehntelsekunden finden, damit uns das wieder gelingt. Der Reifenverschleiss macht mir etwas Sorgen, das Bike ist dann schwierig zu beherrschen – daran müssen wir arbeiten.»

Direkt hinter Petrucci stellte Yonny Hernandez die zweite Pramac-Ducati auf die elfte Position. «Wir haben seit dem Vormittag Fortschritte gemacht und eine Abstimmung gefunden, zu dem ich viel Vertrauen habe», meint der Kolumbianer. « Ich hoffe am Samstag in den Top-10 zu landen. Wo wir uns verbessern können? Wir sind schneller als im letzten Jahr, haben aber noch ein paar Lücken. Ich denke es geht nur wenige Details.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 12:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
» zum TV-Programm
7DE