MotoGP-Kalender: Drei neue WM-Rennen 2017?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Der Österreich-GP kehrt nach 19 Jahren in den Kalender zurück

Der Österreich-GP kehrt nach 19 Jahren in den Kalender zurück

Nächstes Jahr finden wieder 18 Grand Prix statt, der Österreich-GP tritt an die Stelle von Indianapolis. Für 2017 stehen drei neue Schauplätze auf der Warteliste.

Wieder 18 WM-Rennen, aber trotzdem birgt der Motorrad-GP-Kalender für 2016 ein paar gravierende Änderungen.

Indianapolis (2008 erstmals im Kalender) fällt weg und wird durch den Österreich-GP am 14. August in Spielberg ersetzt.

Auch wichtig: Assen findet erstmals seit Beginn der Motorrad-WM 1949 am Sonntag statt, nicht mehr am Samstag. Und der Argentinien-GP findet diesmal eine Woche vor dem Texas-GP statt.

In Las Termas wird 2016 zum dritten Mal gefahren. Ob dieser WM-Lauf auch 2017 ausgetragen wird, ist fraglich. Denn Präsidentin Kirchner wurde abgewählt, sie hat den Vertrag mit der Dorna in die Wege geleitet.

Als Ersatz für Argentinien stehen WM-Rennen in Sentul/Indonesien zur Debatte, dazu auf dem Buriram Circuit in Thailand, auch in Finnland wird eine Strecke gebaut.

Gut möglich, dass die GP-Anzahl eines Tages von 18 auf 19 oder 20 erhöht wird, denn momentan will sich kein GP-Veranstalter in Spanien (Jerez, Barcelona, Aragón und Valencia) auf einen Deal einlassen, nur alle zwei Jahre einen Grand Prix auszutragen.

Der Motorrad-GP-Kalender 2016

20. März: Doha/Q
3. April: Las Termas/RA
10. Austin/USA
24. April: Jerez/E
8. Mai. Le Mans/F
22. Mai: Mugello/I
5. Juni: Barcelona/E
26. Juni: Assen/NL
17. Juli: Sachsenring/D
14. August: Red Bull Ring/A
21. August: Brünn/CZ
4. September: Silverstone/GB
11. September: Misano/I
25. September: Aragón/E
16. Oktober: Motegi/J
23. Oktober: Phillip Island/AUS
30. Oktober: Sepang/MAL
13. November: Valencia/E

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT