Dovizioso & Co.: Messerwetzen vor dem Mugello-GP

Von Frank Aday
MotoGP
Danilo Petrucci, Alex Rins, Andrea Dovizioso und Romano Fenati sind nun Steak-Experten

Danilo Petrucci, Alex Rins, Andrea Dovizioso und Romano Fenati sind nun Steak-Experten

Fleischeslust vor dem Mugello-GP: Die MotoGP-Piloten Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci übten sich gemeinsam mit Moto2-WM-Leader Alex Rins und Romano Fenati in der Kunst des Grillens.

Wofür ist Italien noch bekannter als für Motorsport? Für das fabelhafte Essen natürlich. Andrea Dovizioso (Ducati Werksteam), Danilo Petrucci (Octo Pramac Yakhnich), Alex Rins (Paginas Amarillas HP40) und Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) erhielten am Donnerstag vor dem Mugello-GP die Chance zu lernen, wie eine der bekanntesten italienischen Spezialitäten zubereitet wird. Ihre Kochstunde fand unweit der Rennstrecke in Villa Savelli statt.

Ihr Lehrmeister für diesen Tag war Dario Cecchini, ein weltweit berühmter Metzger und Fleischexperte. Acht Generationen von Metzgern brachte die Familie Cecchini bereits hervor. Er gab den WM-Piloten einen Crashkurs für die Zubereitung von «bistecca alla fiorentina», einer lokalen Spezialität. Cecchini zeigte ihnen, wie man ein gutes Steak schneiden muss. Die T-Bone-Steaks wurden über Holzfeuer gegrillt und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl gewürzt.

Am Grill verriet Cecchini ihnen dann einige seiner Tipps und Tricks, um ein perfektes Steak zu grillen. Geduld ist dabei der Schlüssel, was keine große Stärke von Rennfahrern ist. Doch lange mussten Dovizioso und Co. nicht warten, denn «bistecca alla fiorentina» wird üblicherweise englisch serviert. Als sie kosten durften, strahlten sie über das ganze Gesicht.

Für Dovizioso gab es vor dem Mugello-GP noch einen weiteren Grund zur Freude: Er verlängerte seinen Vertrag mit Ducati um zwei Jahre und wird 2017 und 2018 der neue Teamkollege von Weltmeister Jorge Lorenzo sein, der von Yamaha zu den Roten wechseln wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE