Barcelona-GP: Der Zeitplan des Wochenendes

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Von 3. bis 5. Juni findet in Barcelona der «Gran Premi de Catalunya» statt. Jorge Lorenzo, Sam Lowes und Brad Binder reisen als Führende der drei WM-Klassen nach Spanien.

Auf dem Circuit de Catalunya fand 1992 zum ersten Mal ein Motorrad-Grand-Prix statt. 2016 ist die Strecke zum 25. Mal Gastgeber dieser Veranstaltung. Der 4,7 Kilometer lange Kurs mit fünf Links- und acht Rechtskurven liegt in der kleinen Gemeinde Montmeló, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Barcelona.

Weltmeister Jorge Lorenzo reist nach seinem knappen Sieg gegen Marc Márquez in Mugello als WM-Leader in seine Heimat. Doch der Yamaha-Pilot spürt Márquez’ Atem im Nacken, denn sein Landsmann liegt nur zehn Punkte zurück. Auf WM-Rang 3 befindet sich Valentino Rossi, der nach einem Motorproblem bei seinem Heim-GP nun bereits 37 Zähler auf Lorenzo verloren hat. Zwölf Punkte hinter dem Italiener liegt Dani Pedrosa.

Im letzten Jahr gewann Jorge Lorenzo in Barcelona sein viertes Rennen in Folge nach Jerez, Le Mans und Mugello. Mit ihm auf dem Podest standen Valentino Rossi und Dani Pedrosa.

In der Moto2-Klasse wechselte die WM-Führung in Mugello. In Le Mans hatte Sam Lowes den ersten Platz der Gesamtwertung eingebüßt, Alex Rins stand an der Spitze. Doch in Mugello erreichte Rins nach dem Neustart nur Platz 7, daher reichten Lowes die 16 Punkte für Platz 3, um die WM-Führung zurückzuerobern. Der Brite aus dem Gresini-Team liegt nun zwei Punkte vor Rins, 16 vor Tom Lüthi und 17 vor Weltmeister Johann Zarco. Jonas Folger fiel durch seinen Nuller in Le Mans und Platz 15 in Mugello auf den siebten WM-Rang zurück. Der Bayer aus dem Team Dynavolt Intact GP hat bereits 50 Punkte Rückstand auf Lowes.

Das Team Red Bull KTM Ajo dominiert mit dem Südafrikaner Brad Binder derzeit die Moto3-Klasse. Binder siegte in Jerez zum ersten Mal in seiner GP-Karriere. Seitdem war der 20-Jährige unaufhaltsam und gewann auch in Le Mans und Mugello. In der Gesamtwertung ist Binder bereits weit voraus. Er liegt 49 Punkte vor Honda-Pilot Jorge Navarro und ganze 60 vor Romano Fenati aus dem Team Sky VR46.

Die Action in Barcelona startet am Freitag um 9 Uhr mit dem ersten freien Training der Moto3-Klasse auf dem Circuit de Catalunya.

Der Zeitplan für den Katalonien-GP:

Freitag, 3. Juni
09:00-09:40 Moto3 FP1
09:55-10:40 MotoGP FP1
10:55-11:40 Moto2 FP1

13:10-13:50 Moto3 FP2
14:05-14:50 MotoGP FP2
15:05-15:50 Moto2 FP2

Samstag, 4. Juni
09:00-09:40 Moto3 FP3
09:55-10:40 MotoGP FP3
10:55-11:40 Moto2 FP3

12:35-13.15 Moto3 Qualifying
13:30-14:00 MotoGP FP4
14:10-14:25 MotoGP Qualifying 1
14:35-14:50 MotoGP Qualifying 2
15:05-15:50 Moto2 Qualifying

Sonntag, 5. Juni
08:40-09:00 Moto3 Warm-up
09:10-09:30 Moto2 Warm-up
09:40-10:00 MotoGP Warm-up

11:00 Moto3 Rennen
12:20 Moto2 Rennen
14:00 MotoGP Rennen

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
18