Casey Stoner: «Ich tue mein Bestes für Lorenzo»

Von Frank Aday
MotoGP
Ducati-Testfahrer Casey Stoner

Ducati-Testfahrer Casey Stoner

«Auch ich bin gespannt, sein Potenzial mit der Desmosedici zu sehen», verriet Casey Stoner im Hinblick auf den Wechsel von Jorge Lorenzo zu Ducati. Der Australier ist überzeugt, dass Lorenzo 2017 siegen kann.

Seit seinem Rücktritt vom aktiven Rennsport verbringt Casey Stoner die meiste Zeit zuhause in Australien. «Ich bin fast den ganzen Tag draußen, aber ich gehe nicht nur fischen. Ich übe viele unterschiedliche Sportarten aus wie Motocross, Enduro und Workouts mit dem eigenen Körpergewicht. Nun habe ich keinen Mangel mehr an Zeit und Raum dafür.»

Als Ducati-Testfahrer und Markenbotschafter reiste Stoner jedoch zur World Ducati Week und war vom Empfang der Fans begeistert. «Ich werde ehrlich sein. Dieser Enthusiasmus und diese Zuneigung der Fans, die sie mir zeigten, übertraf alles. Ich hatte nicht so viel Wärme erwartet. Ich muss zugeben, dass ich geschmeichelt war. Ich hatte das überhaupt nicht erwartet.» Stoner ist aber auch der einzige MotoGP-Weltmeister von Ducati. «Sicher, aber die Fans jubelten nur für mich und vernachlässigten manchmal die aktuellen Werkspiloten. An einem gewissen Punkt war ich deswegen verlegen», erklärte er gegenüber «GPone».

Vor der World Ducati Week testete Stoner in Misano. «Ist die Maschine nun besser als beim Test in Sepang? Naja, es liegt an der Elektronik und den Reifen, die einen Fortschritt gemacht haben. Daher ist die Maschine einfacher zu fahren. Doch man kann auch Strecken wie Sepang und Misano nicht miteinander vergleichen. Du willst wissen, ob Lorenzo im nächsten Jahr gut sein wird? Realistisch betrachtet, kann ich die Zukunft nicht vorhersehen. Ich weiß nicht, wie Jorge fährt oder welches Set-up er mit der Yamaha nutzt. Ihr werdet alle bis zum Valencia-Test am Ende der Saison warten müssen. Ich werde euch das sagen: Auch ich bin gespannt, sein Potenzial mit der Desmosedici zu sehen. Doch ich denke, dass ein Weltmeister wie er auch mit der Ducati siegen kann.»

Wirst du Lorenzo im nächsten Jahr zur Seite stehen? «Ich weiß nicht, ob ich ihn coachen werde», antwortete Stoner lachend. «Doch eine Sache ist sicher: Ich werde mein Bestes tun, um ihm ein Bike zu geben, mit dem er siegen kann.»

Auch das Thema Winglets kam im Gespräch mit Stoner auf. Gigi Dall’Igna hatte kürzlich betont, dass die Sicherheitsfrage aus seiner Sicht nur als Ausrede für das Verbot der Winglets ab 2017 verwendet wird. «Ich habe die Maschine auch ohne Wings getestet, ohne das Set-up zu verändern. Die Front stieg öfter auf als bei der Version mit den Flügeln. Wir hatten die Wings auch 2010, aber niemand wirbelte deshalb Staub auf. Warum sollen wir sie nun abnehmen?»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm