Valentino Rossi: «Wochenende kann schwierig werden»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
 Valentino Rossi: «Wir müssen einfach versuchen, bei allen Verhältnissen bereit und schnell zu sein»

Valentino Rossi: «Wir müssen einfach versuchen, bei allen Verhältnissen bereit und schnell zu sein»

Yamaha-Star Valentino Rossi erwartet wegen der Wetterprognose ein schwieriges MotoGP-Rennen auf dem Sachsenring. Er betont aber: «Bisher lässt sich nicht einschätzen, wie sich die unterschiedlichen Bikes hier benehmen.»

«Leider ist die Wettervorhersage für das Wochenende nicht sehr vielversprechend, auch heute war es sehr nass und sehr kalt», klagte Valentino Rossi am Donnerstag auf dem Sachsenring. «Es kann also vom Wetter her ein schwieriges Weekend werden. Das ist schade, denn alle hoffen auf ein trockenes Rennen. Ich erinnere mich, dass wir letztes Jahr her drei schöne Tage hatten, sodass wir vernünftig mit dem Motorrad arbeiten konnten. Das war ein gutes Wochenende für uns, denn ich bin hinter den zwei Honda auf Platz 3 und auf dem Podest gelandet. Ich war das ganze Wochenende über recht konkurrenzfähig. Ich habe im Rennen nicht viel Zeit auf die Spitze verloren.»

«In den letzten Jahren war diese Piste sehr gut für Honda», weiss Rossi. «Sie haben hier ein bisschen besser abgeschnitten als wir bei Yamaha. In diesem Jahr müssen wir herausfinden, ob sich die Kräfteverhältnisse geändert haben. Tatsache ist, dass diese Piste gut ist für die beiden Honda-Fahrer. Denn beide mögen diesen Circuit. Aber zuerst müssen wir sehen, wie die Wetterbedingungen sind und wie sich die Michelin-Reifen und die Einheits-ECU hier verhalten. Bisher lässt sich nicht einschätzen, wie sich die unterschiedlichen Bikes hier benehmen. Wir müssen einfach versuchen, bei allen Verhältnissen bereit und schnell zu sein.»


Der kurvenreiche Sachsenring unterscheidet sich stark von den bisherigen GP-Pisten in diesem Jahr. «Dieser Circuit hat einen besonderen Charakter», sagt der Yamaha-Star. «Diese Piste ist sehr belastend für die Reifen, weil es kaum Rechtskurven gibt. In der Vergangenheit haben wir hier mit Bridgestone deshalb viele Probleme gehabt. Es geht fast immer linksrum. Du brauchst also links einen sehr harten Compound.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
8DE