Spielberg-GP: Fahrer-Parade in Graz, Zeitplan & Infos

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Der Red Bull Ring wird Schauplatz des GP von Österreich

Der Red Bull Ring wird Schauplatz des GP von Österreich

Den Besuchern des GP von Österreich auf dem Red Bull-Ring wird viel geboten. Schon am Mittwoch geben Marc Márquez, Bradl und Co. in der Innenstadt von Graz Gas.

Nach 19 Jahren kehrt der Motorrad-GP-Sport wieder nach Österreich und in die Steiermark zurück. 1996 und 1997 wurde auf dem auf 4,3 km verkürzten A1-Ring gefahren; bis dahin hatte sich der 1969 eröffnete Österreichring über 5,9 km erstreckt.

Damals hatte der österreichische Mobilfunkbetreiber A1 die Namensrechte für die Rennstrecke für zehn Jahre gekauft. 2011 wurde die Piste als Red Bull Ring mit moderner, großzügiger Infrastruktur neu eröffnet, die Arena ist jetzt auch als «Projekt Spielberg» bekannt.

Der Motorrad-GP von Österreich wurde vom 9. Mai 1971 bis zum 22. Mai 1994 auf dem Salzburgring ausgetragen, danach erfüllte die Piste im Nesselgraben die Sicherheitsanforderungen nicht mehr. Einmal fiel der Salzburgring-GP wegen Unbefahrbarkeit aus: Im April 1980 fielen Freitagfrüh 50 Zentimeter Neuschnee, es musste abgesagt werden. Nachher wurde der Termin für die restlichen Jahre auf Ende Mai verlegt.

Der Grand Prix in Spielberg wird der 399. in der 1992 gestarteten Dorna-Ära sein. Aus diesem Anlass werden ein paar Luftballone aufsteigen, in Brünn wird dann eine Woche später das Jubiläum gefeiert.

Bitte für die Rückreise beachten: Der Montag, 15. August, ist in ganz Österreich ein Feiertag, alle Geschäfte haben geschlossen.
KTM wird das Publikum am Sonntag mit Mika Kallio und Alex Hofmann um 13.15 Uhr mit ein paar Demo-Runden mit der neuen MotoGP-Maschine RC16 unterhalten. Zu den Rahmenrennen gehören der Red Bull Rookies-Cup und der ADAC Junior-Cup.

Hersteller wie Ducati und KTM haben eigene Tribünen gebucht. Und weil der Zuschauerandrang so gewaltig war, wurde zuletzt noch eine zusätzliche Tribüne errichtet.

Für die eingefleischten und früh anreisenden GP-Fans gibt es bereits am Mittwoch beim «PreEvent» in der reizvollen Innenstadt in Graz einige GP-Fahrer aus allen drei Klassen zu bestaunen, bei freiem Eintritt: Marc Márquez, Stefan Bradl, Jonas Folger, Sandro Cortese, Brad Binder and Bo Bendsneyder.

Entrittskarten für das GP-Weekend sind erhältlich bei:
www.projekt-spielberg.com/motogp/tickets

Die Einzelheiten zum Pre-Event in Graz, Mittwoch, 10. August:

Sechs GP-Piloten treten in voller Montur auf ihren Rennmaschinen an, sie starten um 13 Uhr die Motoren ihrer Rennmaschinen für eine Fahrer-Parade.
12:00-13:00 Uhr: Medien-Get Together mit Teilnehmern der Fahrer-Parade, Café Promenade, Erzherzog-Johann-Allee 1, A-8010 Graz.
13:00-13:15 Uhr: Fahrer-Parade, Café Promenade - Burg- und Opernring - Herrengasse - Hauptplatz.
13:30 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister Siegfried Nagl und Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer auf dem Hauptplatz;
Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Graz.

Weitere Informationen zum MotoGP-Event 2016 auf dem Red Bull Ring gibt es unter:
www.projekt-spielberg.com.

Der Zeitplan für den GP Österreich, Freitag, 12. August

9:00-9:40 Moto3 FP1
9:55-10:40 MotoGP FP1
10:55-11:40 Moto2 FP1
11:55-12:25 Red Bull Rookies Cup FP1
13:10-13:50 Moto3 FP2
14:05-14:50 MotoGP FP2
15:05-15:50 Moto2 FP2
16:05-16:35 Red Bull Rookies Cup FP2
16:45-17:15 ADAC Junior Cup Quali 1
17:25-17:50 Red Bull Rookies Cup Quali
18:05-18:35 ADAC Junior Cup Quali 2

Samstag, 13. August

9:00-9:40 Moto3 FP3
9:55-10:40 MotoGP FP3
10:55-11:40 Moto2 FP3
12:35-13:15 Moto3 Qualifying
13:30-14:00 MotoGP FP4
14:10-14:25 MotoGP Qualifying 1
14:35-14:50 MotoGP Qualifying 2
15:05-15:50 Moto2 Qualifying
16:30 Red Bull Rookies Cup Rennen 1 (17 Runden)
17:35 ADAC Junior Cup Rennen 1 (13 Runden)

Sonntag, 14. August

8:40-9:00 Moto3 Warm-up
9:10-9:30 Moto2 Warm-up
9:40-10:00 MotoGP Warm-up
11:00 Moto3 Rennen
12:20 Moto2 Rennen
14:00 MotoGP Rennen
15:30 Red Bull Rookies Cup-Rennen 2 (17 Runden)
16:25 ADAC Junior Cup-Rennen 2 (13 Runden)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE