Estoril, 3. Tag: Cortese wieder Zweiter!

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 125 ccm
Pol Espargaro in Estoril

Pol Espargaro in Estoril

Pol Espargaro (Derbi) fuhr am Dienstag vormittag die Bestzeit. Julian Simon ist abgereist. Cortese liegt auf Rang 2.

Weil der überragende Julian Simon (Bancaja Aprilia) wie seine 250er-Kollegen aus dem Martinez-Teams am Montagabend einpackte, fiel es Pol Espargaro (Derbi) nicht sonderlich schwer, sich am Dienstagvormittag bei Sonnenschein, aber bei windigeren Verhältnissen die Bestzeit zu sichern, ehe zu Mittag für eine Stunde Pause unterbrochen wurde.

Der Deutsche GP-Rookie Jonas Folger (Ongetta I.S.P.A. Aprilia Team) erzielte Dienstagvormittag mit 1:47,881 min die achtbeste Zeit und zollte damit ebenfalls dem böigen Wind Tribut. Denn am Montag hatte er bereits 1:46,765 vorgelegt.

Espargaro legte 1:47,197 min vor, damit war er 2,1 sec langsamer als Simon am Tag zuvor. Sandro Cortese (Interwetten-Derbi) blieb ihm mit 1:47,206 dicht auf den Fersen. «Den Crash vom Montag hatte ich rasch wieder überwunden», meinte der letztjährige WM-Achte.

Randy Krummenacher (DeGraaf-Aprilia Team) verbesserte sich trotz der windigen Verhältnisse auf 1:47,930 min; das ergab den neuen Zwischenrang vor Stefan Bradl. «Wir haben noch nicht genug Daten für die RSA-Aprilia, müssen und behutsam steigern und ans Limit herantasten», sagte der Schweizer.

Die Estoril-Testzeiten vom Dienstag, 17. März, 15 Uhr

125 ccm

1. Pol Espargaro (E), Derbi, 1:47,197
2. Sandro Cortese (D), Derbi, 1:47,206
3. Esteve Rabat (E), Aprilia), 1:47,231
4. Andrea Iannone (I), Aprilia, 1:47,239
5. Joan Olivé (E), Derbi), 1:47,620
6. Scott Redding (GB), Aprilia, 1:47,659
7. Efren Vazquez (E), Derbi, 1:47,705
8. Jonas Folger (D), Aprilia, 1:47,881
9. Randy Krummenacher (CH), Aprilia, 1:47,930
10. Stefan Bradl (D), Aprilia, 1:48,278
11. Dominique Aegerter (CH), Derbi, 1:48,517

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 13:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 26.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 26.09., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 26.09., 13:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 26.09., 13:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • Sa. 26.09., 13:45, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE