Cortese happy: «Kann eine gute Saison fahren»

Von Jörg Reichert
MotoGP 125 ccm
Sandro Cortese: Drittbeste Zeit im dritten Training

Sandro Cortese: Drittbeste Zeit im dritten Training

Das verflixte siebente Jahr könnte sein Jahr werden. Mit Platz 2 beim Katar-GP fand Sandro Cortese bei seinem 100. GP-Start einen fast perfekten Einstieg in die Saison 2011.

2010 neben dem dominierenden Ausnahmetalent Marc Marquez (E) blieb Sandro Cortese blass und wurde nur WM-Siebter. Besonders seine mässigen Starts liessen Top-Resultate oftmals in weite Ferne rücken. Anders bei seinem ersten Rennen für das Racing Team Germany in Katar: Der 21-Jährige verteidigte souverän seinen zweiten Startplatz, agierte gegen die aufmüpfigen Spanier Sergio Gadea und Efren Vazquez im Rennen taktisch klug und sah als Zweiter das Ziel. Nur Sieger und WM-Favorit Nicolas Terol war an diesem Tag unerreichbar.

«Nico hat heute noch einen drauf gelegt. Ich habe von Anfang an gesehen, dass er noch einen Gang mehr hat», zollte Cortese dem WM-Favoriten später Respekt. «Aber ich bin glücklich. Der Start hat gut geklappt und ich weiss, ich kann eine gute Saison fahren. Die letzten Runden habe ich gewusst, dass ich die Gruppe hinter mir im Griff habe.»

Auch Chef-Techniker Jürgen Lingg war mit der Leistung von Cortese sehr zufrieden. Schon im Vorfeld wurde die Taktik besprochen, falls Terol enteilen würde. «Vor dem Rennen haben wir besprochen, dass er die Reifen schont, um die letzten Runden attackieren zu können. Genau das hat er auch gemacht», freute sich der Deutsche.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6AT