Nach Highsider: Kein Bruch bei Bradl

Von Jörg Reichert
Stefan Bradl in Estoril

Stefan Bradl in Estoril

Am zweiten Testtag in Jerez stieg Stefan Bradl unsanft per Highsider von seiner Aprilia ab. Der Deutsche kam glücklicherweise ohne Brüche davon.

Zuerst lautete der Verdacht auf Bruch eines Mittelhandknochens, doch diese Diagnose hat sich bei einer anschliessenden Untersuchung im Streckenhospital nicht bestätigt. Dennoch zog sich der Viessmann-Kiefer-Pilot starke Prellungen zu, die ihn beim weiteren Verlauf der Testfahrten stark behindern werden.

«Mein erstes Gefühl war: Da ist was gebrochen. Aber nach dem Röntgen gab es Entwarnung: Jetzt warte ich ab, wie sich die Schwellung bis morgen entwickelt, aber versuchen möchte ich es morgen schon», hofft der Zahlinger für den letzten Testtag in Jerez am morgigen Freitag. Sind die Beschwerden zu gross, wird Bradl aber ggf. vorzeitig abreisen.

Beim Saisonauftakt in Katar in zwei Wochen wird die Schwellungen  wieder abgeklungen sein. Vor einem Jahr preschte der Aprilia-Werksfahrer dort überraschend als Dritter aufs Podest!

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 07.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3