Pedrosa: Neuer Motor

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Mike Leitner, Dani Pedrosa: Detailarbeit erledigt

Mike Leitner, Dani Pedrosa: Detailarbeit erledigt

Dani Pedrosa hat in Jerez den Anschluss an das Trio Rossi, Lorenzo, Stoner wiedergefunden. «Jetzt freue ich mich auf Le Mans», sagt der Spanier.

Repsol-Honda-Pilot [*Person Dani Pedrosa*] verlor den Kampf um den Sieg beim GP von Jerez erst in letzten Runde gegen seinen Landsmann [*Person Jorge Lorenzo*] (Fiat Yamaha). Pedrosa drehte im Rennen auch die schnellst Runde und ist nun mit 1:39,731 min Rekordhalter.

Mit 1:39,425 min – erzielt bereits in der fünften gezeiteten Runde – war der kleine Pedrosa auch am Montag bei den MotoGP-Tests der Schnellste, knapp vor Valentino Rossi und Jorge Lorenzo. Bei einem Sturz mit hoher Geschwindigkeit blieb Pedrosa unverletzt.

«Dieser Test war sehr hilfreich», erklärte Pedrosa. «Endlich hatten wir Zeit, um uns um ein paar Details beim Set-up zu kümmern. Diese Zeit hat uns vor der Saison gefehlt, weil wir uns mit anderen Dinge beschäftigen mussten. Wir haben sogar einen modifizierten Motor eingesetzt und viele Informationen für die Entwicklungstechniker gesammelt. Aber wir sind nur zwei Mal damit auf der Strecke gewesen, und es ist noch zu früh, um erkennen zu können, ob das neue Triebwerk Vorteile bringt. Der Sturz kam überraschend, ich fühlte mich zuvor auf der sicheren Seite. Zum Glück bin ich unverletzt geblieben.»

Pedrosa reist zuversichtlich an den Frankreich-GP am 23. Mai in Le Mans: «Auf dieser Strecke hab ich schon gute Rennen gezeigt, sie liegt mir.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE