Rossi: Ersatz erst in Barcelona

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Rossi: frühestens im August wieder zurück

Rossi: frühestens im August wieder zurück

Valentino Rossis Teammanager Davide Brivio und Yamaha Rennsport-Direktor Lin Jarvis betonen, dass ihr Star frühestens im August wieder am Start stehen wird.

Was war die genaue Ursache für den verhängnisvollen Sturz von [*Person Valentino Rossi*]?
 
Davide Brivio: «Valentino war auf der ersten fliegenden Runde mit neuen Reifen. In der Arrabiata 2-Kurve liess er einen Gegner vorbei. Dann fuhr er einen Viertel der Strecke in gemässigtem Tempo und öffnete dann das Gas bei der Biondetti-Kurve etwas zu heftig. Der Hinterreifen ging schlagartig weg, bei rund 180 km/h. Rossi prallte dann mit etwa 150 km/h am Boden auf.»

Wann können wir ihn zurück erwarten?
 
Brivio: «Das können wir jetzt unmöglich sagen. Alles hängt vom Heilungsverlauf ab. In etwa 45 Tagen werden wir klarer sehen. Wir gehen aber davon aus, dass wir Valentino in den nächsten zwei Monaten nicht am Start sehen werden. Wenn alles optimal läuft, dürfte es August oder September werden, bis er wieder mit dabei sein kann.»

Warum wird Valentino nicht sofort ersetzt?
 
Lin Jarvis: «Wir haben entschieden, dass erst beim GP Barcelona am 4. Juli ein Ersatzfahrer in den Sattel von Valentinos Yamaha steigen wird. Damit erfüllen wir unseren Vertrag mit dem GP-Promoter. Zudem können wir so die richtige Wahl treffen und uns sorgfältig auf die neue Situation vorbereiten.»

Was werden Valentinos Teammitglieder in der Zwischenzeit tun?
 
Lin Jarvis: «Teammanager Davide Brivio, Crewchief Jeremy Burgess und seine Mechaniker werden weder in Silverstone noch in Assen dabei sein. Erst in Barcelona werden sie den Ersatzfahrer betreuen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
19