Laguna Seca: Lorenzo siegt, Pedrosa stürzt

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Jorge Lorenzo kann sich über einen weiteren Sieg freuen

Jorge Lorenzo kann sich über einen weiteren Sieg freuen

Jorge Lorenzo baut seine WM-Führung mit einem weiteren Sieg aus; Dani Pedrosa verschenkt einen möglichen Triumph durch Sturz. Starker Rossi als Dritter auf dem Podium.

Das Rennen der MotoGP in Laguna Seca begann mit dem schon üblichen Blitzstart von [*Person Dani Pedrosa*] (E/Honda), der aus der zweiten Reihe direkt auf Platz 1 stürmte und als Erster in die erste Kurve bog. Hinter dem Vorjahressieger reihten sich Casey Stoner (AUS/Ducati), [*Person Ben Spies*] (USA/Yamaha) und Jorge Lorenzo (E/Yamaha) ein. Aber Lorenzo ahnt, dass Pedrosa sofort einen Ausreissversuch unternehmen würde und geht noch in der ersten Runde an Spies vorbei. Die Reihenfolge nach dem ersten Umlauf: Pedrosa, Stoner, Lorenzo, Spies, Dovizioso, Rossi, N. Hayden, Simoncelli, Edwards, Melandri, Kallio, Capirossi, Epargaro, De Angelis, Bautista, Barbera, R. Hayden.

Pedrosa fackelt nicht lange und dreht beherzt am Gas. Nach drei Runden führt der kleine Spanier bereits um 0,8 sec. vor Stoner und Lorenzo. Ben Spies verliert nach einem Fahrfehler drei Plätze und ist Siebter hinter [*Person Nicky Hayden*] (USA/Ducati). [*Person Alvaro Bautista*] (E/Suzuki) eröffnet in der vierten Runde die Ausfallliste mit einem Sturz und auch Aspar-Pilot [*Person Hector Barbera*] (E/Ducati) crasht wenig später ins Aus. Stoner verliert Platz 2 nach einem Verbremser an Lorenzo.

Das erste Renndrittel ist vorbei: Pedrosa dreht an der Spitze weiterhin konstant schnelle Rundenzeiten, aber Lorenzo holt langsam auf seinen Landsmann auf. Casey Stoner kann den Speed nicht mitgehen und verliert bereits 2 Sekunden. Vierter ist [*Person Andrea Dovizioso*] (I/Honda), der eine Sekunde auf Rossi herausgefahren hat. Hinter dem Yamaha-Star machen die beiden US-Boys Hayden und Spies Druck. Die Reihenfolge nach 11 von 32 Runden: Pedrosa, Lorenzo, Dovizioso, Rossi, Hayden, Spies, Simoncelli, Edwards, Melandri, Capirossi, Kallio, Espargaro., De Angelis, Hayden.

Bereits in Runde 12 fällt die Vorentscheidung: Unter dem Druck von Jorge Lorenzo, der seinen Rückstand von einst 1,2 sec. auf nur noch 0,6 sec. reduziert hatte, stürzt Pedrosa in einer Linkskurve über das Vorderrad. Der Weg für den WM-Leader ist frei!

Die Ausfallserie reisst nicht ab. In Runde 19 verliert auch Gresini-Pilot [*Person Marco Simoncelli*] (I/Honda) den Kampf gegen die amerikanische Rennstrecke und stürzt wie Pedrosa über das Vorderrad. Dadurch reduziert sich das Feld auf nur noch 13 Maschinen. Derweil spult Lorenzo an der Spitze mit stoischer Konstanz seine Runden ab. Den Zweitplatzierten Casey Stoner hat der Yamaha-Pilot bereits 3 sec. aufgebrummt. Der Dritte Andrea Dovizioso (I/Honda) liegt bereits 11 sec. zurück.

Valentino Rossi behauptet sich weiterhin auf Platz 4. Dem neunfachen Weltmeister klemmt jetzt Ben Spies im Nacken, der sich kurz zuvor an seinen Landsmann Nicky Hayden vorbeigequetscht hat. [*Person Colin Edwards*] (USA/Yamaha) auf Sieben liegt bereits hoffnungslose 26 Sekunden zurück! Ein ähnlich enges Duell gibt es im Kampf um Platz 9: [*Person Loris Capirossi*] (I/Suzuki) hält das Pramac-Ducati-Duo [*Person Aleix Espargaro*] (E) und [*Person Mika Kallio*] (FIN) in Schach. Der Stand nach 24 von 32 Runden: Lorenzo, Stoner, Dovizioso, Rossi, Spies, N.Hayden, Edwards, Melandri, Capirossi, Espargao, Kallio, De Angelis, R.Hayden.

Im letzten Renndrittel geht Andrea Dovizioso allmählich die Luft aus: Nach einem weiteren Verbremser von Spies kann Rossi unbedrängt Jagd auf den Repsol-Piloten machen. In der 28. Runde ist es soweit, Rossi belegt den dritten Rang! Auch Espargaro hat sich an Loris Capirossi auf Platz 9 verbessert - aber nur eine Runde später wirft auch der Pramac-Pilot sein Bike weg!

Die letzte Runde: Lorenzo fährt mit 3,5 sec. Vorsprung einen souveränen Sieg ein - es ist der sechste Saisonsieg des Yamaha-Piloten im erst neunten Meeting! Stoner wird sicherer Zweiter, Rossi rettet einen knappen Vorsprung vor Dovizioso ins Ziel.

Als bester Amerikaner kommt Nicky Hayden als Fünfter ins Ziel. Dem Ducati-Piloten fehlten letztendlich nur 1,3 sec. auf den letzten Podiumsplatz. Einen kleinen Sieg feiert Haydens jüngerer Bruder [*Person Roger Lee Hayden*] (USA/Honda): Der Ersatzmann des verletzten [*Person Randy de Puniet*] ringt in der letzten Runde [*Person Alex De Angelis*] (RSM/Honda) nieder und kommt als Elfter ins Ziel.

Mit Bautista, Barbera, Simoncelli und Espargaro scheiden vier der fünf Rookies im Feld per Sturz aus. Der fünfte Rookie, Ben Spies, beendet sein Heimrennen zwar auf Rang 6 verschenkte aber durch mehrere Fahrfehler eine bessere Platzierung. Von den erfahrenen MotoGP-Piloten sieht nur Dani Pedrosa die Zielflagge nicht. Erstaunlich: Nur ein von ursprüngöich fünf Spanier beendet das Rennen!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 05:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 29.11., 05:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
7DE