MotoGP: Suzuki fährt 2011 nur mit Bautista!

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Alvaro Bautista fährt auch 2011 auf Suzuki

Alvaro Bautista fährt auch 2011 auf Suzuki

Nach dem WM-Finale in Valencia lässt Suzuki die Katze endlich aus dem Sack: 2011 wird nur Bautista in die MotoGP-WM geschickt; Capirossi wird nicht ersetzt.


Es war eines der am schlechtesten gehüteten Geheimnis, das von Suzuki morgen endlich gelüftet wird: Der japanische Hersteller wird 2011 in der MotoGP-WM nur mit einem Piloten antreten.

Teammanager Paul Denning und Renndirektor Sahara haben wochenlang alles unternommen, um die obersten Suzuki-Chefs von dieser Idee abzubringen. Denn die finanzielle Einsparung bei einem Ein-Mann-Team hält sich in überschaubaren Grenzen. Ausserdem brauchen die Suzuki-Techniker möglichst viel Input, denn die 800-ccm-Maschine ist auch im vierten und vorletzten Jahr ihres Daseins nicht konkurrenzfähig geworden.

Die Ergebnisse sprechen Bände: [*Person Alvaro Bautista*] und [*Person Loris Capirossi*] (er fährt nächstes Jahr die Pramac-Ducati) halten sich vor dem Finale nur auf den WM-Rängen 13 und 16.

Nur ein Rennen hat Suzuki in vier Jahren gewonnen – 2007 durch [*Person Chris Vermeulen*] im Regen von Le Mans.

Vorübergehend war sogar ein völliger Rückzug von Suzuki zur Diskussion gestanden. «Aber Suzuki hat für 2011 einen Vertrag mit Bautista und mit der Dorna», hatte Paul Denning beim Aragón-GP erklärt. «Und eine Firma wie Suzuki bricht keine Verträge.»

Serienvermarkter Dorna ist trotzdem nicht zufrieden. Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta ist der Ansicht, der Deal beziehe sich auf die Teilnahme von zwei Piloten. Jetzt bleibt die Hoffnung, dass bei Suzuki die Verkaufszahlen bald wieder steigen und für die 1000-ccm-Ära 2012 wieder ein Team mit zwei Piloten ins Rennen geschickt wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7AT