Estoril, MotoGP, 2.Training: Lorenzo gibt Ton an

Von Esther Babel
Lorenzo auch im zweiten Training in Bestform

Lorenzo auch im zweiten Training in Bestform

Casey Stoner meldete sich mit Platz 2 in der MotoGP-Welt zurück. Platz 1 ging wie am ersten Tag an Jorge Lorenzo. Valentino Rossi hatte auf Rang 3 das Nachsehen.

Am ersten Tag hatte Fiat-Yamaha-Pilot [*Person Jorge Lorenzo*] gleich mit der Bestzeit losgelegt. «Es ist gut, wieder zurück auf der Strecke zu sein», meinte der Spanier nach der kurzen GP-Pause. «Doch es ist auch ganz schön hart. Der Start ins Wochenende ist uns gut gelungen. Auch für das zweite Training heute bin ich gut gerüstet. Wir haben nur ein paar Kleinigkeiten geändert.» Die Lorenzo-Yamaha zierte ein Aufkleber, mit dem der Spanier dem jungen Tschechen Lukas Sembera, welcher vor 14 Tagen schwer verunglückt war, seine Genesungswünsche übermittelte.

[*Person Casey Stoner*] (Marlboro Ducati) schaffte bereits in der vierten Trainingsrunde fast seine Bestzeit vom Vortag und setzte sich an die Spitze der MotoGP-Kollegen. Doch schon wenig später war es wieder Lorenzo, der Platz 1 einnahm. Stoner gönnte sich einen kurzen Boxenstopp. «Ich bin froh, zurück zu sein», offenbarte der Australier nach seiner Auszeit. «Doch die Strecke geht hier sehr auf die Arme. Daher muss ich vor allem gegen Ende der Trainings-Sitzung immer eine kurze Pause einlegen. Ich muss einfach meine Kräfte einteilen und nicht gleich zu hart ans Werk gehen. Gestern habe ich nur die Karbon-Schwinge getestet, heute werde ich die Aluminium-Schwinge versuchen.»

Zur Halbzeit hatte Lorenzo die meisten Runden gedreht und sich selbst mit der schnellsten Rundenzeit von 1:37,604 belohnt. Stoner war mit einem Rückstand von 0,402 Sekunden auf Platz 2 unterwegs. Doch dem Australier gelang ebenso wenig wie Valentino Rossi (Fiat Yamaha) auf Platz 3, die Zeit von Lorenzo zu unterbieten. Bis Platz 10, James Toseland vom Team Monster Yamaha Tech 3, waren alle Piloten mit 1:38er-Zeiten unterwegs. Nicky Hayden (Marlboro Ducati) eröffnete auf Platz 11 den 1:39er-Reigen. Gabor Talmasci war auf Platz 17 mit einer Zeit von 1:40, 232 alleine unterwegs.

Nach einem kurzen Boxenstopp war es Valentino Rossi der das letzte Trainingsdrittel mit der Bestzeit anführte. 0,033 Sekunden konnte er seinem Teamkollegen Lorenzo abknöpfen. Auch Stoner schaffte mit Platz 3 den Sprung in die 1:37er-Riege.

Erst zehn Minuten vor Trainingsende gab es auf dem Zeitenmonitor wieder etwas zu sehen. Stoner übernahm die Spitze vor Rossi und Lorenzo. Der Texaner Colin Edwards kutschierte seine Monster-Tech3-Yamaha auf den vierten Platz vor den Repsol-Honda-Piloten Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso. Doch Lorenzo gab sich nicht zufrieden und ging nach einem kurzen Boxenstopp wieder auf die Jagd. Seine Ausbeute zwei Minuten vor der schwarz-weiss-karierten Flagge: Die Bestzeit mit 1:37,019. Bei seiner vorletzten gezeiteten Runde war bei Lorenzo dann eine weitere flotte Runde drin: 1.36,827. Stoner behielt seinen zweiten Platz, Rossi fehlten am Ende auf Platz 3 ganze 0,744 Sekunden zur Spitze.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
  • Di.. 05.07., 17:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 17:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 05.07., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 05.07., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT