Ein Amerikaner ersetzt Arnaud Tonus

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MX2
Arnaud Tonus fällt weiterhin aus

Arnaud Tonus fällt weiterhin aus

Von James Decotis werden bei Kawasaki auf Anhieb Podestplätze erwartet. Der Amerikaner wird auch nach der Tonus-Rückkehr im Team bleiben.

Dass der Schweizer Arnaud Tonus seinen Vertrag mit dem neuen Arbeitgeber CLS Kawasaki Monster Energy Pro Circuit letzten Herbst in einem Krankenbett unterschrieben hat, stellte sich nicht gerade als gutes Omen heraus. Der MX2-Pilot fand nach dem Schien- und Wadenbeinbruch noch nicht zur alten Stärke zurück, er musste trotz Comebackversuche die GP in Thailand und den Niederlanden auslassen.

Weil die Schmerzen im Bein noch immer vorhanden sind, engagierte nun das Team einen Ersatzfahrer. Der Amerikaner James «Jimmy» Decotis (21) fährt ab sofort als zweiter Stammfahrer neben Alessandro Lupino den Rest der Saison für Kawasaki. Kommt Tonus zurück, wird CLS-Teamchef Jean-Jacques Luisetti mit drei MX2-Piloten antreten.

«Wir hatten gehofft, in diesem Jahr an unsere Erfolge der Vergangenheit anknüpfen zu können. Aber die Verletzungen von Arnaud waren für ihn und das Team ein herber Dämpfer. Im Moment können wir nicht sagen, wie lange es dauert, bis Arnaud wieder Rennen fahren kann», erklärte Luisetti.

«Er wird sich weiteren Untersuchungen unterziehen. Aber er sollte sich für mindestens 15 Tage ausruhen, bevor er auch nur wieder ein Motorrad besteigt. Bevor der Schmerz nicht weg ist, wird er keine Rennen fahren», stellte der Teamchef fest.

Luisetti setzte in Valkenswaard den jungen Franzosen Jordan Lacan ein, der punktelos blieb. Lupino holte für das erfolgsverwöhnte Team gerade mal einen Punkt, ein Desaster. Nun soll Decotis, der zuletzt in der Ostküstenserie der 250-ccm-Supercross-Meisterschaft in den USA für Top-Ten-Ränge gut war, Abhilfe schaffen und ausserdem die Sponsoren zufriedenstellen. Mitch Payton von Pro Circuit und ein Vertreter von Hauptsponsor Monster brachten den Amerikaner ins Spiel.

Luisetti: «Er kommt sobald wie möglich nach Europa, wir werden sofort trainieren. Er kriegt die Nummer 613 und wird beim Italien-GP starten. Wir erwarten, dass er die KX250F zurück auf das Podest bringt. Wenn die Resultate stimmen, könnte James auch für 2014 im Team bleiben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE