Arnaud Tonus: Verletzungspause ausgestanden!

Von Ivo Schützbach
Motocross-WM MX2
«Die Fortschritte der Kawasaki sind erstaunlich», meint Arnaud Tonus

«Die Fortschritte der Kawasaki sind erstaunlich», meint Arnaud Tonus

Der beste Schweizer Motocross-WM-Pilot Arnaud Tonus fehlte verletzungsbedingt schon praktisch die ganze Saison. In Matterley Basin wagt er am Wochenende das Comeback.

Beim WM-Auftakt Anfang März in Katar stellte Arnaud Tonus fest, dass der Bruch im rechten Bein vom Motocross der Nationen 2012 noch nicht ausgeheilt war. Der 22-Jährige drehte in der Wüste bei Doha nur wenige Runden auf der Pro-Circuit-unterstützten CLS-Monster-Kawasaki und verabschiedete sich dann in eine langwierige Periode mit erneuten Operationen und verzögerten Comeback-Plänen.

Nach drei Wochen intensivem Training fühlt sich Tonus nun für die WM-Rückkehr gerüstet. Mit Matterley Basin und Lierop hat er noch zwei Grands Prix vor sich, dazu das Motocross der Nationen in Teutschenthal. «Fünf Monate mit Verletzung waren sehr sehr lange», gestand der Schweizer. «Es tut so gut, wieder Motorrad zu fahren. Mein Gefühl auf dem Bike ist schon wieder ganz ordentlich, körperlich werden die Rennen aber eine große Herausforderung. Alleine auf der Strecke trainieren ist das eine – Rennen fahren etwas ganz anderes.»

Tonus trainierte auf verschiedenen Strecken mit dem Motorrad seines Teamkollegen Alessandro Lupino. Über die Fortschritte der Kawasaki KX250F ist er erstaunt: «Wegen meiner Verletzung konnte ich nicht mit dem Team arbeiten. Verglichen mit meinem Trainingsmotorrad sind die Fortschritte des neuen Bikes unglaublich. Ich muss mich erst daran gewöhnen.»

Tonus ließ in den letzten Monaten nicht nur seine Beinverletzung ausheilen, auch die Schulter ließ er richten. «Jetzt fühle ich mich wieder vollständig», schmunzelte der 22-Jährige. «Ich war jeden Tag in Genf im Krankenhaus und habe dort mit den Physiotherapeuten gearbeitet. Die letzten Grands Prix sind die beste Vorbereitung auf die Saison 2014.»

Der Schweizer wird auch 2014 für CLS Kawasaki in der MX2-WM starten. Teamkollegen werden Dylan Ferrandis und erneut Alessandro Lupino sein.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
18