Brian Hsu: Es fehlen nur noch 7 Punkte auf die Spitze

Von Thoralf Abgarjan
Bei seinem ersten Auftritt im Talkessel holte sich Suzuki-Pilot Brian Hsu den Sieg in der Klasse EMX125. Nach Ausfall des Leaders Davy Pootjes konnte Hsu bei noch 2 ausstehenden Rennen bis auf 7 Punkte aufschließen!

Brian Hsu strahlte nach dem Sieg in Teutschenthal, präsentierte sich aber auch als fairer Sportsmann: «Ich hoffe, Davy [Pootjes] ist beim nächsten Rennen wieder fit! Ohne ihn war das Rennen doch ziemlich öde!».

Tabellenführer Davy Pootjes (KTM) stürzte im ersten Lauf und verletzte sich an der Schulter. Das bedeutete: Ausfall und Nullrunde für den Holländer!

Für den Deutschen Brian Hsu war es der erste Auftritt im Kessel von Teutschenthal: «Die Strecke hat mir gut gefallen! Ich konnte ordentliche und konstante Rundenzeiten hinlegen und dann hatte ich im Rennen auch gute Starts. Das war heute der Schlüssel zum Erfolg!»

Natürlich war es für den 16-Jährigen ein besonderes Highlight, vor heimischer Kulisse zu brillieren. Nur bei ihm erklang 2014 die deutsche Hymne für den Sieger im Kessel vor dem «Hang der Nationen»!

«Ich habe viele Fans hier in Deutschland und so war es wirklich toll, im Talkessel zu fahren, auch wenn der Kurs nicht wirklich meine Heimstrecke ist! Ich bin hier noch nie zuvor gefahren!»

Der Einstand ist also mehr als gelungen! In der Meisterschaft werden noch 2 Rennen gefahren. Hsu liegt nach diesem Lauf nur noch 7 Punkte hinter Davy Pootjes auf Rang 2!

Ergebnis EMX125 Teutschenthal:

1. Brian Hsu, GER, Suzuki
2. Joakin Furbetta, ITA, KTM
3. Tomass Sileika, LAT, KTM

EMX125 Zwischenstand nach 5 von 7 Runden:

1. Davy Pootjes, NED, KTM, 185
2. Brian Hsu, GER, Suzuki, 178
3. Alvin Ostlund, SWE, Yamaha, 158

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3