Motocross-WM MXGP

Tony Cairoli (Red Bull KTM) sauer: «Dumme Fehler»

Von - 20.05.2019 08:54

Nach seiner Niederlage gegen Honda-Ass Tim Gajser in Agueda/Portugal geht MXGP-Leader Tony Cairoli mit sich selbst hart ins Gericht. Der Red Bull KTM-Star macht keinen Hehl von seiner Enttäuschung.

Es ist keine Katastrophe, was Tony Cairoli beim MXGP-Wochenende in Agueda widerfahren ist. Mit zwei zweiten Plätzen sorgte der neunfache Weltmeister und immer noch souveräner Gesamtführender für maximale Schadensbegrenzung. Offensichtlich hat sich der KTM-Pilot aber auch selbst als Favorit für den Tagessieg angesehen.

Und der wäre möglich gewesen, wenn der Sizilianer fehlerfrei geblieben wäre. Im ersten Heat führte der Red Bull KTM-Pilot das Feld von Runde 1 bis Runde 11 an, als er in einer Kehre den Motor abwürgte. Im zweiten Lauf hatte der 33-Jährige in Runde 8 gerade die Führung von Yamaha-Pilot Arnaud Tonus übernommen, als er mit einem Sturz jede Siegchance liegen ließ.

In beiden Fällen profitierte der spätere Doppelsieger Tim Gajser (Honda), der in der Gesamtwertung erster Verfolger des KTM-Stars ist. Cairoli hat aber noch ein komfortables Polster von 36 Punkten.

«Auf der einer Seite bin ich zwar glücklich, weil ich es aufs Podium geschafft habe, was immer mein Ziel ist, andererseits bin ich aber auch enttäuscht», gab Cairoli zu. «Im ersten Rennen habe ich einen dummen Fehler gemacht und den Motor abgewürgt. Danach im zweiten Heat wollte ich die Linie wechseln, doch im Schlamm war das eine Lotterie. Ich erwischte einen Stein und das Vorderrad drehte sich weg. Ich bin froh, dass ich mich beim Sturz nicht verletzt habe.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Tony Cairoli war in Agueda mit sich selbst unzufrieden © KTM Images/Ray Archer Tony Cairoli war in Agueda mit sich selbst unzufrieden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 28.01., 02:45, Motorvision TV
NASCAR University
Di. 28.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 28.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 28.01., 05:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Di. 28.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm