Palembang: Tim Gajser (Honda) startet von Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser startet in Indonesien von der Pole-Position

Tim Gajser startet in Indonesien von der Pole-Position

Tim Gajser (Honda) startet von der Pole-Position in die Wertungsläufe zum Großen Preis von Indonesien in Palembang auf der Insel Sumatra vor den beiden KTM-Piloten Max Anstie und Glenn Coldenhoff.

Qualifikationsrennen zum 11. Lauf der MXGP-Motocross-WM in Palembang (Indonesien): Selbst der ansonsten so wortgewaltige MXGP-TV-Moderator Paul Malin wusste am Ende nicht mehr zu sagen, als die im Bild erscheinenden Fahrer zu beschreiben. Keine Zuschauer, keine Stimmung, wenig Action und ein über weite Strecken eintöniges Rennen auf dem flachen Retortenkurs von Palembang, der direkt neben einer Hotelanlage zusammengeschoben wurde.

Während der MXGP-Trainigssession am Vormittag ging ein Regenschauer nieder, so dass der Kurs rutschig wurde und sich im MX2-Qualifikationsrennen bereits Spurrinnen bildeten.

WM-Leader Tim Gajser (Honda) gewann das Rennen mit einem klaren und ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Max Anstie (KTM) kämpfte sich von P4 auf Rang 2 nach vorne und auch Glenn Coldenhoff (KTM) zeigte vom Start weg eine überzeugende Leistung auf P3.

Die beiden Red Bull KTM Werkspiloten, Antonio Cairoli (ausgekugelte Schulter) und Jeffrey Herlings (Bruch im Fuß) konnten nicht antreten.

Pauls Jonass stürzte berreits in der ersten Runde heftig, qualifizierte sich aber auf P13. Jeremy Seewer und und Gautier Paulin (beide Yamaha) touchierten in einer Linkskurve aneinander, stürzten und qualifizierten sich am Ende auf den Plätzen 6 und 7.

Das Überseerennen nutzten einige nicht auf WM-Level agierende Piloten aus den Niederlanden, Australien, Spanien, Estland und Mexiko, um sich in dem ausgedünnten Fahrerfeld ein paar WM-Punkte zu sichern. Ihre Chancen in den Wertungsrennen am Sonntag sind ausgezeichnet, auch wenn ihre Rundenzeiten ca. 20 Sekunden langsamer als die der WM-Fahrer sind.

Ergebnis Qualifikationsrennen MXGP Palembang (Indonesien):
1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Max Anstie (GBR), KTM
3. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
6. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
7. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
8. Ivo Monticelli (ITA), KTM
9. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
10. Brian Bogers (NED), Honda
11. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
12. Tanel Leok (EST), Husqvarna
13. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
14. Lewis Stewart (AUS), KTM
15. Andero Lusbo (EST), Husqvarna
16. Adam Coles (AUS), Husqvarna
17. Eduardo Andrade (MEX), KTM
18. Bruno Darias (ESP), KTM
19. Aldi Lazaroni (INA), Husqvarna
20. Jordi van Nobelen (NED), Husqvarna
21. Farhan Hendra (INA), Husqvarna

DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki
DNS: Max Nagl (GER), KTM
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Antonio Cairoli (ITA), KTM
DNS: Clement Desalle (DEL), Kawasaki
DNS: Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
DNS: Shaun Simpson (GBR), KTM
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki
DNS: Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
DNS: Tommy Searle (GBR), Kawasaki
DNS: Jordi Tixier (FRA), KTM

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:40, hr-fernsehen
Hubert und Staller
Mi. 27.05., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 15:25, N24
WELT Drive
Mi. 27.05., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 27.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 27.05., 17:55, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm